Eine der momentan angesagtesten Berliner Bands, GURR, setzen im Januar und Februar 2017 ihre „In my head“ Tour fort, wobei sie in unzähligen Städten halt machen um ihren frischen Garage-Indie Pop live zu präsentieren.


Nachdem das damalige Trio Gurr, rund um den Kern Andreya und Laura, uns im Jahr 2014 die Knaller EP „Furry Dreams“ um die Ohren gehauen hat, wurde das viel zu lange überfällige Album von Fans und Kritikern so sehr herbeigesehnt, wie es wohl seit langer Zeit keine Platte einer deutschen Band mehr wurde.

Als es nach über zwar Jahren, in denen einige Veränderungen stattgefunden hatten, endlich soweit war, wurde das Album ohne zu zögern hochgelobt und bescherte Gurr endlich den kleinen gewissen Erfolg, den sie sowieso schon seit langer Zeit verdient hätten. Ein Album voller Hits, das zum tanzen, träumen und lachen einlädt.


Wir verlosen 1×2 Tickets für die Show in Leipzig, die Gewinner/innen dürfen sich zusätzlich auf je eine CD freuen. Einfach den persönlichen Lieblings-Song von Gurr in das Kommentarfeld unter dem Artikel schreiben und mit etwas Glück richtig krass absahnen. Einsendeschluss ist Sonntag der 22.01.2017.


Verpasst nicht eure Chance, die unglaublich sympathische Band auf einem ihrer Deutschland- und Österreichkonzerte (oder der einzigen Luxembourg Show!!) live zu sehen, bitte sehr:

20.01.2017 Nürnberg – MUZ,
21.01.2017 Stuttgart – Pop Freaks Festival @ Merlin (TICKETS via ADticket.de)
22.01.2017 Saarbrücken – Synop
23.01.2017 Köln – Secret Show
24.01.2017 Münster – Sputnik Café
25.01.2017 Dresden – Ostpol
26.01.2017 Leipzig − Conne Island
27.01.2017 Hamburg – Hafenklang
28.01.2017 Wuppertal – Die Börse
29.01.2017 Trier – Exhaus
30.01.2017 Tübingen – Epplehaus
31.01.2017 Karlsruhe – Kohi
01.02.2017 München – Unter Deck (TICKETS via ADticket.de)
02.02.2017 Luxemburg – De Gudde Wëllen
03.02.2017 Mainz – Schon Schön
04.02.2017 Jena – Glashaus im Paradies
20.02.2017 Berlin – Lido,
22.02.2017 Graz – Postgarage,
23.02.2017 Wien – Rhiz
24.02.2017 Salzburg – Rockhouse
25.02.2017 Linz – Kapu

8 Kommentare

  1. Wolfgang

    19. Januar 2017 um 15:13

    „Walnuss“/“Walnuts“ bleibt mein Favorit, der hatte mich schon bei ihren Liveshows umgehauen und fand den auf Platte auch nochmal schön, in beiden Versionen!

    Ergänzen

  2. Valentina

    19. Januar 2017 um 15:35

    Moby Dick mag ich sehr. 🙂

    Ergänzen

  3. Nina

    19. Januar 2017 um 21:17

    Walnuss in Dauerschleife!

    Ergänzen

  4. Caroline Niwinska

    19. Januar 2017 um 21:25

    Wallnuss!

    Ergänzen

  5. Gretel

    20. Januar 2017 um 00:26

    #1985 > > #socool

    Ergänzen

  6. Jule

    20. Januar 2017 um 11:30

    No New Friends – wasn Kracher? N schöner Kracher!

    Ergänzen

  7. Nulfi

    20. Januar 2017 um 11:31

    ~~RollerrollerskateskateRollerrollerskateskate~~ huiiiiiiuiuiii

    Ergänzen

  8. Rica

    20. Januar 2017 um 12:48

    ♡ D I A M O N D S ♡

    Ergänzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Interessant

Songpremiere: Sludge/Doom Band YLVA aus Melbourne stellt neuen Song aus Debüt-Album vor

Wow, was für eine Dampfwalze! Voller Euphorie – und zudem vom Druck, der uns hier in…