Vom Zwei-Mann-Projekt zur Band, von “Pneuma” zu “Waves”. Nach zwei selbst veröffentlichten EPs erschien mit “Pneuma” 2008 das erste Album von Moving Mountains, damals noch das Projekt von Sänger und Gitarrist Gregory Dunn und Schlagzeuger Nicholas Pizzolato. Mit der Zeit und den entsprechenden Touren wuchs die Band zum Quartett zusammen, das von Mitchell Lee und Frank Graniero komplettiert wird. Zu viert veröffentlichen nun die New Yorker Moving Mountains via Make My Day Records am 29. Juli 2011 ihr zweites Album. “Waves” klingt in der Tat mehr nach Band, die hallenden Gitarren sind nicht verschwunden, auch wenn das Post- mit dem neuen Album einen Schritt vom Rock zum Hardcore wandert. Hier treffen wunderschöne Melodien auf melancholische Vokals. Atmosphärische Parts komplettieren das Bild. Freunde von Dredg, Further Seems Forever und Thrice/Thursday dürften Luftsprünge machen.

Wir verlosen 1×2 Plätze  für das Konzert am 20.06. im Druckluft, Oberhausen. Einfach Mail mit dem Betreff „Moving Druckluft“ an prettyinnoise@googlemail.com

Lade mehr von Marc Michael Mays

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Interessant

The Killing Of A Sacred Deer – Filmankündigung und große Verlosung zum Kinostart

Yorgos Lanthimos hat es wieder getan: Er hat einen feinen Film gemacht. The Killing Of A S…