Zinnschauer – Kalter Blick, Scharfer Zahn


Jakob aka. Zinnschauer möchte kein normaler Musiker sein. Gut, das behauptet jeder von sich. Er schreibt, Musik sei sein Alltag. Gut, auch das behauptet jeder von sich. Was also hat Zinnschauer für Attribute, die ich hier Lobenswert erwähnen könnte, damit ihr euch dieses frisch Fleisch (blutjunge 22Jahre) anhören solltet? Aufgepasst: Wie quasi jeder Solokünstler hat er ein Singer/Songwriter Projekt gestartet. In diesem Metier Farbe anzunehmen und sich aus der breiten grauen Masse hervorzuheben, ist nicht einfach. Doch genau das tut Zinnschauer in „Kalter Blick, Scharfer Zahn“ eben doch. Warum? Dazu gleich mehr.

Das gesamte Mini-Album ergibt eine Geschichte. Weshalb er sich selber eben nicht, im Gegensatz zu dem was ich geschrieben habe, als Singer/Songwriter sieht, sondern als Geschichtenerzähler. Fern ab von Hensel und Gretel handelt seine Geschichte von einem Protagonisten, der auf den ersten Blick einen ziemlichen Dachschaden hat. Denn der Protagonist, erzählt aus der Ich-Perspektive, kippt sich Bleiche in die Augen und wird somit Farbenblind.

Gleichzeitig ist noch eine Frau anwesend, die er trotz der Bleiche vollkommen sehen kann und die Ihm beisteht, in den Momenten wo er die Augen wieder öffnet. Immer wieder ist in den Texte von einem Wolf die Rede. Dieser zieht sich ebenso wie die Bleiche wie ein roter Faden quer durch das Album und schafft so eine komplexe Geschichte, wo man wirklich genau zuhören, oder besser, beim hören die Lyrics lesen muss, um das ganze komplett zu verstehen und zu entpacken.

Musikalisch und Stimmlich merkt man deutlich, dass Zinnschauer ein großer Fan von The Hirsch Effekt sein muss. Vor allem seine Stimme die im ständigem Wechsel zwischen Erzählungen, sanften Gesängen und verzweifelten Screams steht, erinnert unweigerlich an das Trio.

Seine Gitarre hat er im Griff, keine Frage. Melodien schreiben kann er mindestens genauso gut. Die Klampfe unterstützt meist perfekt die Stimmung und passt einfach zum Rest. Ganz großes Kino.

Zinnschauer will mit seiner Musik den klassischen Singer/Songwriter Kram vor allem mit Screamo Elementen verbinden und sich so abheben. Und das schafft er. Ein wundervolles Album zum Nachdenken, wo Literweise das Herzblut aus den Lautsprecher Boxen fließt! Das beste kommt jedoch noch hinzu: Bei Soundcloud kann man sich seine Songs umsonst im Stream anhören und vor allem noch besser: Kostenlos Runterladen! Also Go Go!!



Schreib einen Kommentar

Bitte gib deinen Namen ein

Du musst deinen Namen eingeben

Bitte gib eine gültige Email-Adresse ein

Du musst eine Email-Adresse eingeben

Bitte gib deine Nachricht ein

Ebuzzing - Top Blog - Musik

prettyinnoise © 2014 All Rights Reserved

Close
Please support the site
By clicking any of these buttons you help our site to get better