Cargo-Vinylaktion

Die deutsche Post-Hardcore-Szene hat sich einen neuen Leuchtturm gebaut, dessen Strahlkraft sich in den nächsten Tagen und Wochen entfalten wird.

Aus Musikern von Ritual und Orbit The Earth formten sich Wire Love, die morgen ihr mächtiges Debütalbum „Leave The Bones“ über das Münsteraner Qualitätslabel This Charming Man veröffentlichen. 500 limitierte LPs wird es geben, 100 davon auf weißem Vinyl, versehen mit braunen Sprenkeln. Aufgenommen wurden die neun brachial-intensiven Songs des Albums in der Tonmeisterei in Oldenburg.

„Leave The Bones“ LP vorbestellen

Der vorab veröffentlichte Song „Bones“ gab bereits einen beeindruckenden Vorgeschmack, wohin die musikalische Reise mit Wire Love gehen könnte, lockt die Hörerinnen und Hörer aber auch mitunter 6:27 Minuten lang auf eine falsche Fährte. Der Track ist ein einziger, vielschichtiger und atmosphärischer Post-Rock-Spannungsaufbau.

Auf Albumlänge geht es wilder, aggressiver zur Sache, ohne dabei an irgendeiner Stelle komplett ins Chaos abzudriften.

Wire Love Sänger Julian De Manos findet über „Leave The Bones“ seine ganz eigenen Worte:

„Das Leben kann entmutigend sein, sogar beängstigend. Manchmal fühlt man sich, als würde man die einzelnen Puzzleteile seiner Existenz einsammeln und versuchen sie zusammensetzen, nur um festzustellen, dass dieses geflickte Mosaik irgendwie grotesk wirkt. Es fühlt sich an, als hätte man sich selbst verloren. Das ist ein fürchterlicher Geisteszustand und darum geht es auf „Leave The Bones“. Alles ist endlich, nichts ist gewiss. Es ist angsteinflößend aber so ist es nun mal. „Long live the burial ground. Deep down I know I’m safe and sound.“ Damit umzugehen ist eine Herausforderung für mich und wenn es ein Thema gibt, dem dieses Album gewidmet ist, dann ist es wohl das.“

Ab sofort könnt ihr hier das komplette Album streamen, dessen Mix aus drückendem Groove und verspielten atmosphärischen Parts wahnsinnig spannend ist. Fetter Sound, grandioses Songwriting, starke Band!

Titelbild: Wire Love | (c) Sophie Laur de Manos

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Thomas Lingstädt
Lade mehr in News

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Lifesick stellen neuen Song „Swept In Black“ vor

Am 21.12.2018 wird es heuer schon etwas früher dunkel. Der Grund hört auf den Namen „Swept…