Tickets

Die Kölner Formation ALPENTINES spielen großformatigen, Gitarren- und Gesang-getriebenen Art-Pop. Einen Vorgeschmack auf das für 2017 geplante Debütalbum liefert nun ein Video und eine 3 Track-EP.


Die Musiker hinter ALPENTINES sind keine Unbekannten mehr. Sie setzen sich aus Mitgliedern von Voltaire, Lichter und Tulp zusammen.

Oliver Minck (Wolke, Die Sonne) urteilt über die drei Songs:

Alles klingt glasklar, extrem kompetent arrangiert und dabei trotz aller Virtuosität kein bisschen muckerhaft. In einer Viereinhalb-Minuten-Nummer wie ‚Building it up‘ inszeniert die Band mal eben so einen dynamischen Ritt durch die Gefühlswelten. Innerhalb eines Songs vereinen Alpentines die Sprödheit der frühen Element of Crime, den feingeistigen Bombast von Radiohead zu Zeiten von ‚Kid A‘ und die Aggression der Queens of the Stoneage. Und zwar nicht wie am Reißbrett entworfen, sondern ganz lässig aus dem Ärmel geschüttelt.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in News

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wayste: Brachialer Hardcore aus Leipzig – Debut LP im September

Das Leipziger Trio „Wayste“ hat die Veröffentlichung seiner ersten Langspielplatte angekün…