Die kosmischen Rocker aus Münster sind wieder aus den dunklen Tiefen des Weltraums aufgetaucht um uns Erdbewohnern ein neues Album zu schenken. Widerstand ist zwecklos.


Am 26.01. wird „Amoretum Vol.1“, der Nachfolger zu Refugeeum aus 2015 in unsere Hemisphäre eintreten.

„Amoretum Vol.1“ LP vorbestellen

Vorab gibt es mit „Movements“ und „Another sort of homecoming“ auch bereits zwei vielversprechende Songs des wieder auf dem bandeigenen Label Black Space Records erscheinenden Album, welches dann hoffentlich auch wieder ordentlich betourt wird.

Live:
26.01.2018 Marburg/Trauma
27.01.2018 Münster Sputnikcafé/Sputnikhalle
16.03.2018 Dortmund Piano

https://www.youtube.com/watch?v=rRxcII37zOI&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=kYfDjtId4-k

In Space no one hears you scream, riders!

Titelbild: © Hanno Endres

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jens Broxtermann
Lade mehr in News

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Pascow mit neuem Video zu „Silberblick und Scherenhände“

Premieren gibt es immer wieder. Dieses Mal: Pascow mit Refrain, gesungen von Frau Wolf. Wa…