Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Samstag Abend. Nieselregen. Köln. Einer der aufregendsten Bands der neuen Hardcore Bewegung „The Wave“ wird hier im Underground mit einem ausverkauften Haus begrüßt. 21.00 Uhr PBTT beginnen nach dem Soundcheck ganz unspektakulär ihren Gig. „I’ll be damned“ ist das Motto und der mächtige Opener aus ihrem neuen Werk „The Lack Longafter“. Vokalist Kyle Durfey ist die coole Sau. Ein dürrer, langharriger Typ der sich mit dem Mikrophonkabel zu geisseln versucht und dessen Stimme durch jedes einzelne Körperteil dringt. Jeder Song wird durch dissonante Intermezzos verbunden und verdichtet somit die ohnehin schon beunruhigende Stimmung. Ein wahnsinnig intensiver Cocktail aus Postrock und Screamo prägen diesen Posthardcore. Die Band ist instrumental auf den Punkt, allen voran  Schlagzeuger David Haik der die Musik über alle Ebenen und Untiefen führt. PBTT boten einen kleinen Querschnitt ihrer Discographie und beendeten ihren Gig leider schon nach ca. 60 min. Intensiv aber zu kurz. Traurig war wiedermal das, daß reservierte Hardcorepublikum keine Stimmung aufkommen liess. Wollen wir hoffen das dieser Gig nur eine Aufwärmübung ihrer kommenden Tour war. Exorzismus, Katharsis und Tränen !!! Grossartig!!!!!!

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
  • Talk Talk

    Talk Talk – Laughing Stock [KLASSIKER-Review]

    Dies ist die Geschichte eines der rätselhaftesten und einflussreichsten Alben der modernen…
  • DŸSE – Das Nation

    Sie sind wieder da! Das Rabaukenduo aus Berlin/Dresden verbindet seinen Noiserock mit sehr…
  • The Notwist

    The Notwist – Close to the Glass

    Die Bandbreite ist enorm groß und zu keiner Zeit Selbstzweck. The Notwist bleiben spannend…
Lade mehr von Volker Dickerhoff
Lade mehr in Konzerte
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Stefan
Gast
Stefan

Hast mit deinem Bericht die Atmosphäre und meine Konzerteindrücke auf den Punkt gebracht. Bloß das Publikum fand ich eigentlich gar nicht so reserviert. Kannst du vielleicht auch noch die Setlist posten?

Auch Interessant

BERICHT: Cult Leader, Coilguns und Lifetaker @ Die Trompete Bochum 13.06.19

Shôgun Konzerte aus Dortmund haben sich erneut nicht lumpen lassen und ein hochkarätig bes…