Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Ich bin immer noch ein wenig erstaunt, wenn jemand Clutch nicht kennt. Man sagt doch: Qualität setzt sich durch.

Vö: 07.09.2018 Weathermaker iTunes LP kaufen

Es ist schier unglaublich, auf welch hohem Niveau Neil Fallon und seine Mannen immer wieder erneut ihre unverkennbare Mixtur aus groovigem Southern-Rock inklusive wortstarkem und sympathischen Prediger aufkochen und eine weitere einwandfreie Platte servieren.

Ihre bisherige Karriere umfasst seit 1991 sage und schreibe 11 Alben, wobei anfängliche Hardcore-Wurzeln sich im Laufe der Jahre rasch zu groovestrotzenden Rockbäumen verwachsen haben, die stark Richtung Stonerrock neigen. Americana Anklänge und Südstaaten-Vibes binden sich spätestens seit „Pure Rock Fury“ in den dynamischen Clutch-Sound mit ein.

Im Zuge dieser Review habe ich mich mit der sich hier im Regal befindlichen Diskographie beschäftigt und war wirklich erstaunt, daß alleine beim Lesen der Tracks eines Albums sofort erinnerungswürdige Melodien oder Textphrasen in meinem Hirnkasten hin- und hersprangen.

Landete „Earth Rocker“ in meiner Top12 2014, waren die Umstände meinerseits nicht stimmig genug, um mich bisher mit dem 2016er Album „Psychic Warfare“ adäquat zu beschäftigen. (soll heissen, das X-Ray Video wurde gesichtet, das Album digital konsumiert, aber es steht hier noch nicht im Regal).

Umso begeisterter stürzte ich mich auf das aktuellste Werk und von Beginn an stellte sich positive Bewunderung ein. Ähnlich Seth Geckos „Buch der coolen Leute“ finden sich in diesem Buch vermeintlich miese Entscheidungen, vielleicht direkt aus dem Leben gegriffene oder ersonnene. Man kann durchaus auch von Erfahrungen profitieren und diese als Beispiel heranziehen, wie man etwas NICHT machen sollte. Um Fehler nicht zu wiederholen, die schon jemand anderes verzapft hat.

Definitiv war es keine falsche Entscheidung dieses Album aufzunehmen und es wird auch keine sein, sich dieses zuzulegen. Neil Fallon beim Intonieren seiner Geschichten zu lauschen, dabei diese druckvolle, aufeinander eingespielte Rock-Combo im Rücken. Kann einfach nicht verkehrt sein.

Durchaus geschickt zu jedem neuen Clutch-Album ist auch die einhergehende visuelle Marketing-Kampagne.

Meistens toben sich kreative Videovisualisten bei anstehenden Singles oder Promotracks ganz im Geiste des gelebten Sounds im Clutch-Universum aus.

Unlängst kumulierte sich das für den Top-Track „How to shake Hands“ in ein Bewerbungsvideo um die Präsidentschaft der Vereinigten Staaten.

Antragsteller: Neil Fallon. Amtshandlungen: Jimi Hendrix kommt auf den 20-Dollar-Schein, U.F.O.s werden persönlich erkundschaftet und geflogen. Schlechte Entscheidungen? Wohl kaum. Bei „In Walks Barbarella“ gibt es einen funkigen Bläsersatz zum Sci-Fi Märchen. Emily Dickinson schwebt gen Schluss gar in jazzige Fieberträume, die zurück zum Jam Room fühlen lassen. „Hot Bottom Feeder“ ist Steel-Guitar-Battle in Reinkultur mit FUZZ.

Das Vinyl gibt es übrigens in 3 Ausführungen. Schwarz, Coke-Bottle Clear und als Picture Disc.

Die hier vorliegende Coke-Bottle Clear ist mit bedruckten Innenhüllen inklusive aller Texte, einem schicken Poster des Cover-Motivs und zwei Visiten-Karten „Ghoul Wrangler“ ausgestattet. Liebe bis ins Detail. Daher auch erwähnenswert: die CD-Version mit einem 28-seitigen Art-Book.


Der Vollständigkeit halber (das wollte ich schon immer mal schreiben):
Es ist völlig egal, an welchem Punkt man ins Clutch-Universum einsteigt, es ist immer die richtige Entscheidung, an Bord des Gefährts der Fallon-Bande zu klettern und sich ordentlich durchschütteln zu lassen. Das vorliegende Buch eignet sich vorzüglich als Einsteiger-Lektüre oder Veteranen-Futter. Erstere können rückwärtsgerichtet alle vorhandenen Grooves und Sounds der Geschichte entdecken, welche den Zweiteren herrlich vertraut sind.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Holger Schilling
  • Mantar

    MANTAR – Grungetown Hooligans II

    Was macht eine spaßbefreite Band, um sich selbst zu bespaßen? Richtig: Eine EP voller Cove…
  • Hermetic Delight

    Hermetic Delight – F.A. Cult

    Nach den drei erfolgreichen EPs Heartbeat (2012), To The Grave To The Rave! (2013) und Vow…
  • Owen

    Owen – The Avalanche

    Es gibt nur ganz wenige Musiker, die keine schlechten Alben herausbringen können sondern e…
Lade mehr in Alben
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Auch Interessant

Molly Punch – A Monster A Day

Download 17.04.2020 Schädelbruch Platten A Monster a Day by Molly Punch Wenn man Punkrock …