Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Nach der Demo Distant Street Lights/Fractures, ihrem Debüt Paper Canyon und der Neuauflage Paper Canyon Recycled liegt nun das zweite Album der Briten von Codes in the Clouds vor.

Mit ihrem instrumentalen Rock, haben sie sich schon längst in jedes Post-Rock Herz gespielt und mit As the Spirit Wanes sollten sie auch den letzten Zweifler von ihrer Qualität überzeugen können. Die meist ruhigen Gitarrenpassagen weben leichte Netze aus Musik und die erzittern meist nur leicht unter Bass und Schlagzeug. Nur manchmal gehen die Gefühle mit den Briten durch und es kracht – aber nicht lange und schon ist wieder alles ruhig, wie nach einem Schrei im Wald.

Für Post-Rock Verhältnisse, sind die Songs recht kurz (meisten nur im 4 Minuten Bereich).

Das hier Sigur Rós für manche Songs eine Inspirationsquelle waren ist deutlich zu merken aber es ist nie plump kopiert sondern es überwiegt immer noch die eigene Note.

Ich persönlich bin sehr auf die Livedarbietung dieser Songs gespannt kann dieses Album aber jedem ans Herz legen der auf hochwertigen, gefühlvollen Post-Rock steht.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

  • Penguin Cafe

    Penguin Cafe – Handfuls of Night

    Nach dem gefeierten Vorgänger Album The Imperfect Sea (2017) veröffentlichen die großartig…
  • Qasim Naqvi

    Qasim Naqvi – Teenages

    Avantgarde. Dieses Wort und die dazugehörige Musikrichtung ist in meinem Gedächtnis irgend…
  • Daniel Thorne

    Daniel Thorne – Lines of Sight

    Mit Daniel Thornes Debütalbum schenkt uns die Musik-Schmiede „Erased Tapes“ ein Stückchen …
Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in Alben

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

HoGeSatzbau – Käpt*in Rakete

In der Edition Mini Hool im Kunstmann Verlag ist im September das Kinderbuch Käpt*in Raket…