Die Mausis
Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Hund, Katze, …? Eigentlich ganz einfach. Und doch irgendwie nicht: Auch wenn Die Mausis sich anfänglich wie ein Spaß-Projekt anhört, gibt es nicht viel zu lachen.


Manchmal bringen sie Regenschauer / Weich wie Mausis / Hart wie eine Mauer

heißt es in „Die Farbe Grau“, das nicht nur das zweite Stück von „Die Mausis EP“ (Buback / Indigo / FineTunes) ist, sondern auch gleich den vorherrschenden Gemütszustand beschreibt. Innerhalb eines Tages mit Max Rieger (Die Nerven, All Diese Gewalt) aufgenommen, beschäftigen sich Max Gruber von Drangsal und Stella Sommer (Die Heiterkeit) nur oberflächlich mit Themen rund um die kleinen Nager. Das Gefühl, zu klein im Vergleich zum Rest der Welt zu sein, Existenzängste, Panik vor der Isolation – man muss kein Mausi sein, um diese Gefühle schon mal erlebt zu haben.

Und so liefert die am 10. November veröffentlichte EP den geradezu idealen Soundtrack für all jene melancholischen Stunden, in denen man sich winzig fühlt und in der dunkelsten Ecke verkriechen möchte. Eine kleine Überraschung gibt es obendrauf mit „Everything Turns Grey“, einer Coverversion des gleichnamigen Tracks von Agent Orange. Und überhaupt muss sich niemand wirklich alleine fühlen – schließlich sind Mäuse Rudeltiere. Was für ein Glück im grauen Unglück!

Pünktlich zur EP-Veröffentlichung gibt es außerdem noch das Musikvideo zum Stück „Was kann ein Mausi dafür?“ Ehrensache, dass sich auch dieses im entsprechend farblosen Gewand präsentiert. Aus die Maus? Mitnichten. Diese Geschichte beginnt erst noch.

Miceterwerk bestellen

Tracklist:
01. Was kann ein Mausi dafür?
02. Die Farbe Grau
03. Mausis mögen keine Katzen
04. Everything Turns Grey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Interessant

Tocotronic – Zwei neue Songs, Video zu „Hey Du“, Tourdaten und alle Infos zum neuen Studioalbum

Tocotronic sind fast zwei Jahre nach ihrem selbstbetitelten 11. Album mit „Die Unendlichke…