Syrian Metal Is War
Cargo-Vinylaktion

Körnige Dunkelheit in einem verwackelten Wohnzimmer. Der Metal-Gitarrist Abdullah Ghosheh übt ohne Verstärker auf seinem Instrument. Erst nach dem dritten Bombeneinschlag blickt er auf, ohne sein Spiel zu unterbrechen. „Hast du dich so sehr daran gewöhnt?“, fragt der Mann hinter der Kamera. Abdullah lacht. Nickt. Schüttelt den Kopf. Spielt weiter.


Der Mann hinter der Handykamera, das ist Monzer Darwish, selbst Gitarrist und aktiv im syrischen Metal-Untergrund. Als im Dezember 2013 ein Großteil seiner Nachbarschaft bei einem Selbstmordattentat zerstört wird, überlebt er nur durch Zufall. Während er zum letzten mal den Schutthaufen betrachtet, der seine Heimat gewesen ist, fasst Monzer einen Entschluss. Er will diesem Bild der Hoffnungslosigkeit Bilder der Szene entgegen setzen, die ihm Kraft gibt, in der er Verbündete und Rückhalt findet. Bis Ende 2014 reist er quer durch Syrien und begleitet Musiker und Aktivisten der unterdrückten Subkultur. Er beobachtet Sniper, die auf Dächern neben Proberäumen postiert sind. Er spricht mit Musikern, die, wegen „Satanismus“ angeklagt, immer wieder im Gefängnis landen. Er begleitet Veranstalter auf der Suche nach geschützten Räumen und Benzin für Generatoren, um im Geheimen Konzerte zu ermöglichen.

Ende 2014 flieht Monzer Darwish gemeinsam mit seiner Frau und einigen Familienangehörigen über die Türkei nach Griechenland. Als er das Gummiboot besteigt, trägt er nichts als seine Kamera bei sich. Fast drei Jahre später hat Monzer nahe Amsterdam Asyl beantragt. Die Crowdfunding-Aktion einer Schweizer Musikerin hat ihm den Zugang zu Hardware und damit endlich das Sortieren und Schneiden der auf Video gebannten Erinnerungen ermöglicht.

„Syrian Metal Is War“ ist nun, mit dringender Bitte um Spende, kostenlos über YouTube streambar und gibt in anderthalb Stunden einen direkten Einblick in den vom Krieg zerrütteten Alltag syrischer Metalheads. Einige von ihnen sind vielleicht nicht mehr am Leben, andere haben wie Monzer das Land verlassen. Er möchte, dass man sich an sie erinnert. Dass Syrien nicht nur als weit entfernten, dem Verfall ausgelieferten Ort wahr genommen wird, seine Bewohner nicht nur als Flüchtlinge. „Syrian Metal Is War“ lenkt den Blick unter die Trümmer, in Proberäume, die ebenso gut eine Garage in einem deutschen Vorstädtchen sein könnten und in denen der Klang elektrischer Gitarren alles andere übertönt.

https://www.youtube.com/watch?v=ZP_HV-R-KGg&t=229s

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
5 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
MusicLensWinrockproveedor de aluminio del círculo de cocinaSabrina BlaessHardware-Verpackungsmaschine Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hardware-Verpackungsmaschine
Gast

Hiya, I’m really glad I have found this info. Nowadays bloggers publish only about gossips and net and this is really irritating. A good website with exciting content, that’s} what I need. Thank you for keeping this web-site, I’ll be visiting it. Do you do newsletters? Cant find it.

Sabrina Blaess
Gast
Sabrina Blaess

I’m glad you liked this 🙂 You can find our noiseletter right here: https://www.prettyinnoise.de/newsletter.

proveedor de aluminio del círculo de cocina
Gast

Howdy would you mind stating which blog platform you’re using? I’m looking to start my own blog in the near future but I’m having a difficult time choosing between BlogEngine/Wordpress/B2evolution and Drupal. The reason I ask is because your design and style seems different then most blogs and I’m looking for something completely unique. P.S My apologies for being off-topic but I had to ask!

Winrock
Gast

I like the valuable information you provide in your articles. I will bookmark your blog and check again here regularly. I’m quite sure I will learn plenty of new stuff right here! Good luck for the next!

MusicLens
Gast

I needed to compose you one little bit of observation to help say thanks again for all the nice strategies you have featured in this case. This has been so surprisingly open-handed of you to allow openly just what numerous people could possibly have offered for an electronic book to get some dough on their own, mostly considering the fact that you could possibly have done it in case you wanted. These good ideas also served as a fantastic way to recognize that other people online have a similar fervor really like my very own to find out more and… Weiterlesen »

Auch Interessant

Lambchop: Neues Album und Tour im Frühjahr 2019 – neue Single vorab

Lambchop sind zurück! Nach “Flotus“ (2016) nun Album Nummer Dreizehn, das am 22. März 2019…