Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Das grazile Herzstück, and she was, des kommenden Carlos Cipa Albums Retronyms, schließt an die Solowerke von Cipas früheren Alben an.

Das zweiteilige Klavierstück mutet wie eine Dichotomie aus Hoffnung und Hoffnungslosigkeit an: Was zunächst eine eingängige, zart-süße Melodie zu sein scheint, verliert sich allmählich in einer beharrlichen Wiederholung identischer Akkordstrukturen – die nie zu einer Auflösung führen.

Carlos CipaRetronyms (VÖ: 23.08.0219 via Warner Classics) hier vorbestellen.

and she was ist sozusagen das Klavier-Herzstück des Albums, knüpft also direkt an meine Vorgänger-Alben an. Das Stück ist in 2 Hälften geteilt, wie eine Dichotomie aus Hoffnung und Hoffnungslosigkeit: der verspielte, eher leichtfüßige erste Teil mit einer durchaus eingänglichen Melodie stürzt im zweiten Teil in ein sich stoisch wiederholendes Pattern-Geflächt, das auch zum Ende des Stückes keine Auflösung findet. Ich bin sehr glücklich, dass ich für das Musikvideo zu and she was wieder mit dem Regisseur Stef Zins zusammen arbeiten konnte (er hat bereits das Video zu meinem Stück today and it’s gone gedreht). Er schafft es wie kein zweiter, meiner Musik eine sehr eigene Erzählebene hinzuzufügen, die sich auch für mich als sehr abstrakt musikalisch denkender Mensch perfekt mit meiner Musik verbindet. Für and she was haben wir mit der Tänzerin Yurika Yamamoto eine einzigartig tolle Protagonistin für die, bei genauem Blick, tieftraurige Geschichte des Videos gefunden. 

Carlos Cipa

Retronyms ist das dritte Album des Münchener Komponisten Carlos Cipa. Nachdem auf den 2012 und 2014 erschienenen LPs The Monarch and the Viceroy und All Your Life You Walk das Piano im Zentrum von Cipas Schaffen stand, erweitert er auf Retronyms seinen künstlerischen Ansatz ebenso wie sein musikalisches Farbspektrum um ein Vielfaches. Auf acht Stücken bringt Cipa seinen Hintergrund als klassisch ausgebildeter Pianist und Komponist ein, lässt aber genauso sein Interesse für Pop, Jazz und elektronische Musik in all ihren Facetten durchscheinen. Jeder Ton auf diesem Album ist genau durchdacht und doch brilliert Retronyms durch eindringliche Lebendigkeit.

Es fällt mir schwer, die passenden Worte für diese Geschichte zu finden, aber ich weiß, dass es um unser Innenleben geht. Eine Innenleben, das wir im Verborgenen tagtäglich durch unsere Aussenwelt tragen und das für allen anderen immer nur in Teilen zu erahnen sein wird. Genauso wie wir nur in Teilen die Innenwelt von anderen erahnen können. Wir sehen sie nur von aussen.

Stef Zins

Die Single dark tree erschien bereits.

Carlos Cipa live:
19.09.2019 – Hamburg, Reeperbahn Festival BAND
21.09.2019 – Berlin, Roter Salon BAND
23.09.2019 – Dresden, Tonne SOLO
25.09.2019 – Wien, Stille Kammer SOLO
27.09.2019 – München, Ampere BAND
28.09.2019 – Wiesbaden, Museum SOLO
30.09.2019 – Köln, Wohngemeinschaft SOLO

Titelbild: Carlos Cipa | (c) Juliane Spaete

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in Videos

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Doku über G20-Polizeigewalt jetzt via YouTube verfügbar

Hamburger Gitter – Der G20 Gipfel als „Schaufenster moderner PolizeiarbeitR…