Fjørt
jetzt vorbestellen: Turbostaat – Uthlande (LP+CD)

Am 17. November erscheint das neue Album der Aachener. Gestern wurde ein Video zum Song „Magnifique“ veröffentlicht, welches die Geschichte des ersten Videos „Couleur“ weitererzählt.


Sänger Chris Hell zum Video:

Wir wussten vorab schon, dass dies ein sehr intensives Video werden wird. Der erste Durchlauf hat uns dann aber komplett die Schuhe ausgezogen.

In den visuell erneut von Michael Winkler von Iconographic umgesetzten Bildern wird die Geschichte der beiden Kinder aus dem ersten Video weitererzählt. Im noch jungen Erwachsenenalter kämpft der männliche Part mit Demenz, dem Vergessen. Die Performance-Szenen der Band sind in den Räumlichkeiten der „Couleur-Hotelsession“ gedreht worden und bestechen durch eine großartige Ausleuchtung.

Anfang nächsten Jahres gehen FJØRT dann auf große Deutschland-Tour mit kurzem Abstecher nach Österreich.

An folgenden Orten könnt ihr die Band live erleben:
18.01.18 – Münster, Gleis 22 (Zusatzshow)
19.01.18 – Münster, Gleis 22 (ausverkauft)
20.01.18 – Hannover, Musikzentrum
21.01.18 – Berlin, Lido
22.01.18 – Dresden, Beatpol
23.01.18 – Leipzig, Werk 2
24.01.18 – AT – Wien, Chelsea
25.01.18 – München, Strom
26.01.18 – Stuttgart, Universam
27.01.18 – Saabrücken, JUZ Försterstraße
28.01.18 – Wiesbaden, Schlachthof
29.01.18 – Köln, Gebäude 9
30.01.18 – Hamburg, Knust

Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen. Beeilt euch, in Münster war das Konzert dermaßen schnell ausverkauft, dass hier ein Zusatztermin nötig wurde, um dem Ansturm gerecht zu werden.

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Heiko Lueker
Lade mehr in Videos
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Und immer wenn man glaubt, die Platte, das Muster der Band durchschaut zu haben, biegen sie im richtigen Moment ab. „Fingerbreit“ kommt fast beschwingt daher, bricht mit der ganzen eiskalten Getragenheit der vorherigen Songs. Ähnlich verhält es sich mit der zweiten Single „Magnifique“. Ein elektronischer Beat und eine Heisskalt-esque Melodie eröffnen einen Song, der musikalisch zwischen Hoffnung und Verzweiflung, zwischen Unschuld und Verletzung schwankt. Das vor kurzem erschienene Video hat das untermalt. […]

Auch Interessant

Exklusive Video-Premiere: Kliffs – Sadness

Seit mehr als zehn Jahren kooperieren der kanadische Songwriter Mark Bérubé und die Berlin…