Tickets

Das Clubsterben geht weiter!


Nachdem das ehemalige Post-Gebäude in der Skalitzer Straße in Berlin Kreuzberg vor kurzem den Besitzer gewechselt hat, haben die neuen Eigentümer, eine Firma der Samwer Brüder (bekannt durch Rocket Internet) die Mietforderungen an die Betreiber des Privatclubs von 11 Euro auf 22 Euro pro Quadratmeter verdoppelt.

In den 5 Jahren des Bestehens hat sich der Privatclub mit mehr als 1600 Konzerten und Partyreihen zu einer wichtigen Adresse in Kreuzberg entwickelt. Vor dem Besitzerwechsel Ende 2017 hatte Milchmädchen Musikkultur, Betreiber des Privatclubs gerade erst mit dem alten Besitzer einen neuen 5-Jahres-Vertrag unterschrieben. Die neuen Forderungen sind mit dem bestehenden Vertrag nicht zu vereinen, sprich, das Ganze wird wohl vor Gericht entschieden. Bleibt es bei der Forderung, wird eine weitere Berliner Club- und Liveinstitution wohl bald ihre Pforten schließen müssen.

Privatclub
Sometree Audience 2016
Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Julian Schmauch
Lade mehr in News

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wayste: Brachialer Hardcore aus Leipzig – Debut LP im September

Das Leipziger Trio „Wayste“ hat die Veröffentlichung seiner ersten Langspielplatte angekün…