Gang Of Four sind zweifelsfrei eine der einflussreichsten Rockbands der letzten 40 Jahre. Ihr Debütalbum „Entertainment!“ von 1979 war wegweisend für Post-Punk und New Wave. Die Werke von Gang Of Four und ihre Bühnen-Auftritte haben eine Reihe Bands merklich beeinflusst: Nirvana, LCD Soundsystem, R.E.M., Red Hot Chili Peppers, Franz Ferdinand, Rage Against The Machine. Nur um einige zu nennen. Nun, 35 Jahre nach ihrem Debüt, veröffentlichen Gang Of Four ihr neuntes Studioalbum „What Happens Next“ am 27. Februar. Gründungsmitglied Andy Gill hat dabei personell umbauen müssen: Sänger Jon King verließ die Band nach dem letzten Album „Content“ und wurde durch John „Gaoler“ Sterry ersetzt. Der ist auf dem Album ebenso als Sänger zu hören wie Alison Mosshart von The Kills, Robbie Furze von The Big Pink und der Schauspieler und Musiker Herbert Grönemeyer, der gleich zwei Stücken auf „What Happens Next“ seine Stimme leiht.

„What Happens Next“ von Gang Of Four erscheint am 27. Februar 2015 bei Membran.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt SoundCloud Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren


Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.