Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Eigentlich sollte das neueste Album Grief, Roses & Gasoline schon erschienen sein und das Trio stand bereits für eine maifüllende Tour in den Startlöchern – dann kam Corona.

Aufgrund der derzeit umhergehenden Pandemie, und deren damit einhergehenden Maßnahmen zur Eindämmung einer weiteren Verbreitung des Virus, fällt diese natürlich erstmal flach. Rausgehen ist nicht mehr. Was liegt also näher, als ein Konzert für alle Stubenarrestler:innen zu geben?

30.04. – 20.00 Uhr – Live aus dem Working Class Recordings Studio

Hathors werden ihr komplettes neues Album (mit variiertem Tracklisting) zum Besten geben, dessen Veröffentlichung auf den 22.05.2020 verschoben worden ist.

Die Hathorssche Kratzigkeit ist weiterhin eine Grundsubstanz ihres Schaffens, umhüllt wird diese heuer Tage von kraftvollem 90er-Alternative-Sound und eingängigen Refrains und Gesangsmelodien und kommt im Opener Where were You oder The Valley schon fast poppig um die Ecke geschlendert. Vorsicht Ohrwurm!

Titelbild: Hathors | (c) Hathors

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Holger Schilling
Lade mehr in Streams
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Auch Interessant

The End of Travelling – Vol. 12

Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf spannend…