Hausvabot und One Step Ahead haben sich für eine Split EP zusammengetan.


Vier Lieder insgesamt, zwei je Band. Auf der A Seite präsentieren Hausvabot ihren gewaltigen Deutschpunk, der sich textlich mit der Gesellschaft auseinandersetzt und für die dortigen Verhaltensweisen wenig Verständnis aufbringen kann. Musikalisch erinnert mich das irgendwie teilweise an Dritte Wahl und auch der Gesang ist diesem nicht weit entfernt. Nicht so ganz mein Geschmack.

Die B-Seite gehört One Step Ahead und die Musik nimmt etwas an Fahrt auf. Textlich übergibt man sich da den Staffelstab und gibt noch mal etwas mehr Gas. Auch hier hat man wenig für Leistungszwang übrig und der Verfassungsschutz ist wegen gefährlichen Spiels längst disqualifiziert.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.