jetzt vorbestellen: Turbostaat – Uthlande (LP+CD)

Im ausverkauften Club Bahnhof Ehrenfeld kam es am Abend des 28. Septembers zu einem HipHop Konzert der Extraklasse.

Die 25 jährige britische Rapperin Little Simz war gemeinsam mit zwei Musikern (Schlagzeug, Synthesizer, Gitarre) zu Gast und sorgte ab Sekunde Eins, mit dem Opener Boss und einem Megaphon bewaffnet, für ausgelassene Stimmung. Häufige Animationsversuche der Künstlerin an das Publikum blieben nicht unbeantwortet und die Kölnerinnen und Kölner Rap-Fans gaben Little Simz das zurück, was sie sich verdient hat. Anerkennung und Applaus durch Talent und Authentizität.

Das CBE entpuppte sich an diesem Abend leider als zu klein für die Vielzahl der Menschen, die Little Simz live erleben wollten und konnten. An den meisten Stellen im Konzertraum war es kaum möglich zu tanzen, höchstens ein Kopfnicken oder Wippen mit den Beinen ließ der Platz zu. Das war durchaus schade, denn der angenehmen und nicht zu überdrehten Lichtshow, den großartigen Beats und den intelligenten Texten hätten ein tänzerisches Ausrasten sicherlich gut gestanden.

Positiv ist noch zu erwähnen, dass die Sicherheitsdienstmitarbeiter*innen am Eingang Menschen umsonst auf das Konzert gelassen haben, als dieses noch in vollem Gange waren. Das Gegenstück konnte man nach dem Konzert im Inneren beobachten, als alle Gäste mit Hilfe eines wandernden Absperrbandes nach Draußen „gedrängt“ wurden, um für die folgende Party alles vorbereiten zu können. Entspannung sieht anders aus.

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Paul Schall
Lade mehr in Events
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

BERICHT: Messer @ Tanzcafé Ilses Erika, Leipzig (01.11.2019)

„Wir erinnern uns an das Stück Angeschossen der Gruppe Messer“, erklingt es am Anfang des …