Das Projekt mit dem klingenden Namen „The Giraffe Tongue Orchestra“ und dem Potential zur nächsten sogenannten Supergroup hat einen weiteren Popularitätsschub erhalten.
Als wäre es nicht schon genug die (Ex-)Bandmitglieder so großartiger Bands wie The Dillinger Escape Plan, Mastodon und The Mars Volta in einem Projekt zu vereinen, haben sich die Herren Ben Weinman, Brent Hinds und Thomas Pridgen nun auch noch die Schauspielerin und Sängerin Juliette Lewis (Juliette & The Licks) an Bord geholt.

Und was soll mit Mallory Wilson Knox aus dem generationsprägenden Film „Natural Born Killers“ als elektrisierende Frontfrau eigentlich noch schief gehen?  Hoffentlich kommt da bloß nicht ihr Bekenntnis zu Scientology in die Quere eines ab jetzt gespannt antizipierten Albums. Giraffen haben übrigens blaue Zungen.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.