Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Das Solo-Debütalbum von Sizarr-Mastermind Fabian Altstötter „Love Is“ unter seinem Pseudonym Jungstötter wird hierzulande heiß erwartet und sehnlich herbeigesehnt.

Erst recht seit Anfang der Woche ein Live-Session-Video erschien, in dem Jungstötter und Anja Plaschg aka Soap&Skin den Albumtrack „Wound Wrapped In Song“ darbieten. Fabian Altstötter am Klavier, seine Band an Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug, dazu der eindringliche Wechselgang aus Plaschg und Altstötter, machen die Session zu etwas ganz Besonderem.


https://youtu.be/ScocCgsWr08

Jetzt erschien mit dem 7:46 Minuten langen Video zu „Silence“ die zweite Auskopplung aus der Session, die im UT Connewitz in Leipzig entstanden ist. Auch hier unterstreicht Jungstötter, was er für ein musikalisches Ausnahmetalent innerhalb der deutschen Musiklandschaft ist.


https://youtu.be/0cf8VFIUh_4

„Silence“ in Altstötters eigenen Worten: ‚Silence‘ nimmt eine besondere Stellung auf ‚Love Is‘ ein: erstens, weil er der Opener ist, und zweitens weil er aus einer Phase stammt, in der ich in einer Art Schaffenskrise mit dem Album steckte und dachte ich muss etwas komplett anderes machen. In der Zeit sind 4-5 Songs in einem komplett anderen Soundgewand entstanden, die ich alle verworfen habe bis auf ‚Silence‘. Ich habe ihn dann mit der Band adaptiert und er hat eine Form angenommen, die mir sehr gefällt, weil diese Andersartigkeit noch immer da ist.“

Nachdem Sizarr sich auf zwei Alben und einer EP mit ihrem Indie-Rock in Deutschland bei Fans und Kritikern einen Namen gemacht haben, wagt sich Fabian Altstötter als Jungstötter in eine experimentellere musikalische Richtung vor, irgendwo zwischen der Schwere der Bad Seeds, dem Schmerz Tuxedomoons, den Songlandschaften Scott Walkers und der Zartheit Mark Hollis.

Jungstötter veröffentlicht am 01.02.2019 sein Solo-Debüt „Love Is“ bei [PIAS] Recordings Germany. Soap&Skin veröffentlichte am 25.10.2018 mit „From Gas To Solid / You Are My Friend“ ihr aktuellstes Album bei Play It Again Sam.

Live wird Jungstötter bei folgenden Gelegenheiten zu bestaunen sein:
26.01. Stuttgart – Pop Freaks @ Merlin
07.02. Jena – Trafo
08.02. CH-Baden – One Of A Million Festival
09.02. Frankfurt – Mousonturm
05.03. Berlin – Volksbühne/Roter Salon
06.03. Dresden – Beatpol
07.03. Leipzig – UT Connewitz
08.03. Hamburg – Nachtasyl
09.03. Köln – Arttheater
12.03. Nürnberg – Z-Bau/Roter Salon
13.03. Mainz – Schön Schön
14.03. München – Milla
15.03. A-Wien – Volkstheater/ Rote Bar
16.03. A-Graz – Orpheaum Extra

04.04. Ljubljana (SL), Kino Siska*
08.04. Milan (IT), Santeria Social Club*
09.04. Zurich (CH), Plaza*
10.04. Munich (DE), Muffathalle*
11.04. Cologne (DE), Gloria*
13.04. Berlin (DE), UdK*
14.04. Brussels (BE), Botanique*
15.04. London (UK), Evolutionary Arts Hackney*
17.04. Paris (FR), Le Trianon*
20.04. Amsterdam (NL), Paradiso Noord*

*als Support von Soap&Skin

Titelbild: Jungstötter | (c) Herr Urst

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Inge Naning
Lade mehr in Events

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Doku über G20-Polizeigewalt jetzt via YouTube verfügbar

Hamburger Gitter – Der G20 Gipfel als „Schaufenster moderner PolizeiarbeitR…