Karlsson sind drei Hipster (Vorsicht, Unterstellung) und eine vierte Person aus Köln, die eine Mischung aus Indie und Punk machen.

Vö: 15.02.2019 Disentertainment LP kaufen

Manchmal sehr poppig. Muss man mögen. Textlich sehr ansprechend. Jedes Lied hat Stärken und die muss man definitiv nicht suchen, die fliegen einem einfach so zu. Karlsson eben, der mit Rauhfaseridyll seinen ersten Streich in Langspielplattenformat abliefert. Macht er ganz ordentlich, zumal er seinen sonst eher ausgeprägten Egoismus etwas beiseite geschoben hat, aber das ist ja auch schon 64 Jahre her. Klare Kante gegen Homophobie und noch viel mehr. Karlsson verschließen die Augen nicht und das ist gut so. Wer auf Indie steht, ist mit diesem Quartett gut bedient.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

  • 7/10
    Autor Paul Schall - 7/10
7/10

Kurzfassung

Karlsson verschließen die Augen nicht und das ist gut so. Wer auf Indie steht, ist mit diesem Quartett gut bedient.

Sending
User Review
0/10 (0 votes)
Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Paul Schall
  • Bruce Hornsby – Absolute Zero

    Wer von Bruce Hornsby nur seinen inzwischen 33 Jahre zurückliegenden Welt-Erfolg The Way i…
  • Disgusting News – Fressfeind

    Disgusting News aus Bielefeld veröffentlichen nach ihrem Demo im Sommer 2018 nun eine EP m…
  • Tyler Ramsey – For the Morning

    Nach zehnjähriger Zugehörigkeit hat Tyler Ramsey 2017 den Folkrockern von Band of Horses i…
Lade mehr in Kritiken

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Bruce Hornsby – Absolute Zero

Wer von Bruce Hornsby nur seinen inzwischen 33 Jahre zurückliegenden Welt-Erfolg The Way i…