Seit nunmehr 20 Jahren verkörpert der Schwede Kristofer Åström (Fireside, Easy October) wie kaum ein Anderer das ungebrochen populäre, nordische Songwriting.


Mitte der 2000er veröffentlichte Åström die EPs „Black Valley„, „Dead End“ und „There For„. Außer dem Track „Satan“ erschien daraus keines der sehr melancholischen, extrem gefühlvollen Songs auf einem Album.

Kristofer Åström
Hold On Lioness EP

Mit der EP „Hold On Lioness“ erscheinen bereits am 1. Juni neue Solo-Aufnahmen inkl. einer alternativen Version von Defender, welches in einer doppelt so langen Version auf dem 2002er Album „Northern Blues“ zu finden ist.

Jetzt veröffentlicht das Label Startracks am 17.August 2018 die 4 EPs gebündelt auf einer Doppel-LP neu.

Hier vorbestellen

Hört hier die komplette Quadrilogy in einer Playlist.

Titelbild: (c) Kristoffer Hedberg

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in News

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Nächste Hiobsbotschaft: Spex Magazin stellt Produktion zum Ende des Jahres ein

Was für ein Jahr für den (Print-) Musikjournalismus. Nach Intro und Groove hat es jetzt al…