Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Nach Veröffentlichung ihres Debütalbums „Snuff“ zu Beginn des letzten Jahres und den sich anschließenden Touren mit u.a. This Town Needs Guns (TTNG), Lirr und Wayste, haben die Leipziger Genresprenger von Lingua Nada um Kreativkopf Adam Lenox Jr. die Arbeiten zum Nachfolger begonnen.

Erst kürzlich teilte die Band auf ihrer Facebook-Seite ein kurzes Videosnippet von Aufnahmesessions aus dem Ghost City Recordings Studio.


Grund genug, um uns kurz mit Sänger und Gitarrist Adam Lenox in Verbindung zu setzen und nachzufragen, was für Dinge da so vor sich gehen.

Mr. Lenox, auf eurer letzten Tour mit Lirr und euren Leipziger Kollegen von Wayste hast du berichtet, dass euer Gitarrist Michel und Drummer Valek Lingua Nada verlassen werden. Die letzten geplanten Shows habt ihr dann auch nicht mehr gespielt. Wie verlief die Tour und was ist alles in der Zwischenzeit passiert?

Die Tour mit Wayste und Lirr war fantastisch. We got funky. Ich mag beide Bands wirklich sehr. Sie sind so großartig, und ich bin immer extrem begeistert, sie spielen zu sehen. Für mich persönlich wurde es jedoch allmählich langweilig das Material von Snuff zu spielen, weswegen es gut war hier einen Schnitt zu machen.

Ihr habt kürzlich einen kleinen Videoausschnitt auf eurer Facebook-Seite geteilt, der euch mit neuen Mitgliedern im Ghost City Recordings Studio zeigt. Könntest du die neue Besetzung mal vorstellen ?

Also, eigentlich gibt es da nur ein neues, offizielles Mitglied: Felix. Wir kennen uns seit dem ersten Tag unserer allerersten Lingua Nada Tour in Dresden. Die Band, die eigentlich mit uns spielen sollte, ist nicht aufgekreuzt, und Felix sprach uns an und schlug vor, eine 30-minütige Improvisations-Show mit ihm an den Drums und Ambient-Samples vor. Kurzerhand übernahm ich dann mit meiner Gitarre und meinen 25 Effekten die Ambient-Drones. Aus dieser Geschichte entwickelte sich ein kleines Projekt namens Hellth, zu welchem wir uns halbjährlich jeweils an einem Sonntag getroffen haben. Bisher sind zwei Songs entstanden, die man auf Bandcamp finden kann. Jetzt, Jahre später, ist Felix somit der neue Drummer von Lingua Nada. Die andere Person ist unser bester Mann und Sound-Engineer Magnus Wichmann. Er ist sowas wie das vierte, inoffizielle Mitglied von Lingua Nada.

Gibt es schon Pläne zur Veröffentlichung des bevorstehenden Albums? Mit welchem Label werdet ihr zusammen arbeiten? Wird es eine Tour geben?

Wir werden definitiv wieder auf Tour gehen. Nach vielen Diskussionen, was Labels betrifft, haben wir uns jetzt dazu entschieden, das neue Album in Eigenregie zu veröffentlichen. Hierbei geht es uns vor allem um Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Wir werden nur mit einem Vertrieb zusammen arbeiten. Viele Künstler, die ich mag und die mich inspirieren, haben keine Labels. Das war eine zusätzliche Motivation.

Vielen Dank für das kurze Gespräch, Adam.

Jederzeit. Ich bin immer dankbar, über mich und Lingua Nada sprechen zu dürfen.

Titelbild: Winkekatze aus dem Ghost City Recordings Studio  😛

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jens Broxtermann
Lade mehr in Interviews

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Dutch Impact auf dem Reeperbahn Festival 2019 – Interview mit YĪN YĪN

Ab dem heutigen Mittwoch, den 18.09.19, öffnen die Hamburger Bars und Clubs auf der Reeper…