Banner in Artikel (oben) auf Pretty in Noise

Dort wo die Umlaufbahnen von Disco-Pop und Indie-Rock sich kreuzen und Coolness und Manie kurz vor der Kollision stehen, dort, genau dort treiben Leoniden ihr Unwesen.

Benannt nach einem Meteorenstrom, veröffentlichten die Fünf selbstbetitelten Idioten im Juni ihre Debut-EP „Invert India“ über Delikatess Tonträger.

Den Fernost-Bezug zu enträtseln soll dem Hörer selbst überlassen bleiben, sicher ist, dass die brodelnde Euphorie der fünf Tracks auch jedem Bollywood-Blockbuster gut zu Gesicht stehen würde. Wem es gelingt, bei „Invert India“ nur lässig mitzuwippen, dem sei entweder überdurchschnittliche Gelassenheit zugesprochen oder ein dringender Reflextest empfohlen.

Die hibbelige Rhytmusfraktion der Leoniden pendelt unermüdlich irgendwo zwischen hyperaktiver Drumcomputer-Ästhetik und Bloc Party Groove, immer auf der Suche nach dem direktesten Weg in die Kniekehlen. Mit Soul in der Stimme und Großstadtdreck unter den Schuhsohlen rufen die Leoniden auf zum Riot unter der Discokugel, zum Cowbell-Battle im Strobolicht, zum Belastungstest der Röhrenjeans.

The Things I hate / They will never turn / They just move / Into another

Sei’s drum! Ironie und Rotzigkeit geben nicht erst seit gestern ein schönes Paar ab. Aber wenn Leoniden sie auf die Tanzfläche zerren, meteorenhagelvoll abgefüllt mit 80s-Synthies und aufgekratzten Hooklines, ist morgen nur ein anderer Begriff für „nicht jetzt“.



Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Sabrina Blaess
  • Nils Frahm – Encores 1+2

    Nils Frahm veröffentlichte mit „All Melody“ im Januar 2018 ein Meisterwerk, we…
  • Minor Majority – Napkin Poetry

    Passend zum 20-jährigen Bandjubiläum veröffentlicht die norwegischen Band Minor Majority i…
  • Charlotte Brandi – The Magician

    Gerade einmal ein halbes Jahr nach dem Ende der fast 10-jährigen Kooperation mit Matze Prö…
Lade mehr in Alben

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Dirk von Lowtzow – Aus dem Dachsbau

„A B C“, prangt es in großen Lettern auf dem Debütroman von Tocotronic-Sänger Dirk von Low…