Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Wer Pretty in Noise schon etwas länger verfolgt bzw. von Anfang an dabei ist und vielleicht das ein oder andere von uns ausgetragene Konzert miterleben durfte, könnte LEONIDEN ein Begriff sein. Damals in noch etwas anderer Besetzung scheinen sie nun ihren perfekten Sound gefunden zu haben.


Am 24. Februar 2017 erscheint das selbstbetitelte Album der Leoniden. Bereits heute erscheint die erste Single „Nevermind“ inklusive Musikvideo daraus. Eine ausgiebige Tour für das kommende Jahr ist ebenfalls bereits angekündigt.

„Nevermind“ ist ein autobiographischer Song: Sänger Jakob Amr (Zinnschauer, ex-Trouble Orchestra, ex-And The Waves Will Carry Us Home) schrieb den Text nachdem er für die Leoniden seine Zelte abbrach und in die ihm fremde Stadt Kiel zog, um dort mit totalem Fokus an der Musik seiner Band zu arbeiten. Das Video spielt am Vorabend des Abschieds, oder wie Jakob es selbst formuliert:

Das alte Zuhause liegen gelassen, weggezogen, jetzt alleine und fremd und vor allem das erste Mal mit klarem Kopf, mit dem Gefühl das Richtige getan zu haben, auch wenn es gerade weh tut. Das ist im Song ja alles schon passiert. Wir haben uns überlegt, dass das Video etwas vorher spielen muss: Da, wo man noch Zuhause ist, in seiner Hood, bei seinen engen Freunden, in der letzten Nacht zusammen.

Dabei war uns wichtig, dass das Schräge von solchen Freundschaften und Orten auch durchscheint. Deshalb die 90er, deshalb die Rollschuhe, deshalb eine Tankstelle, deshalb die Schlange und auch deshalb das Klopapier. Das ist kitschig, das ist „drüber“, aber so fühlt sich das halt manchmal an. Und am Ende dann das Foto zum Einrahmen, dieser eine perfekte Frame, den alle mitnehmen und wahrscheinlich so schön nie mehr nachstellen werden können. Das ist eigentlich gar nicht so traurig, wie man denkt.

Das Album der Leoniden erscheint am 24. Februar 2017 über das bandeigene Plattenlabel „Two Peace Signs Records“ und ist ab heute vorbestellbar. Exklusive Bundles bietet die Band über ihren eigenen Webshop www.twopeacesigns.de an.

Auf Tour geht es für die Jungs natürlich auch:
11.03. Münster, Gleis 22
16.03. Kiel, Die Pumpe
17.03. Flensburg, Volksbad
18.03. Hamburg, Molotow
21.03. Hannover, LUX
22.03. Bremen, Lagerhaus
23.03. Oberhausen, Druckluft
24.03. Lingen, Alter Schlachthof
25.03. Braunschweig, B58
26.03. Rostock, Peter-Weiss-Haus
27.03. Magdeburg, Musikkombinat
28.03. Leipzig, Naumanns
30.03. Berlin, Musik & Frieden
31.03. Wiesbaden, Schlachthof
01.04. Stuttgart, Zwoelfzehn
02.04. München, Sunny Red
04.04. Köln, Blue Shell
05.04. Saarbrücken, Kleiner Klub / Garage
06.04. Würzburg, CAIRO
08.04. Augsburg, SOHO
09.04. Ludwigshafen, das Haus
Tickets für alle Shows gibt es hier!

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in News

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Swans – erster Vorabtrack vom bevorstehenden Album „Leaving Meaning“

Im November 2017 spielte Michael Gira mit der letzten Inkarnation seiner experimentellen R…