Lingua Nada
Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Bereits die letzte Single Salam Cyber der unberechenbaren Lingua Nada aus Leipzig ließ uns das Wasser im Munde zusammen laufen. Jetzt können wir uns endlich nach dem bevorstehenden Album Djinn die Finger lecken, denn die zum Trio geschrumpfte Band um Bandleader Adam Lenox Jr. verkürzt die Wartezeit auf den Nachfolger zu Snuff mit einem weiteren Track namens Habiba.

Was sich mit Salam Cyber andeutete, führen die Leipziger mit Habiba fort und es sieht ganz so aus, als ob Lingua Nada mit Djinn ein neues musikalisches Kapitel anbrechen werden und sich neues musikalisches Territorium erschließen. Gitarrist, Sänger und Mastermind Adam Lenox Jr. ließ vor der letzten Tour in alter Besetzung ja schon verlauten, dass es die letzte Möglichkeit wäre das Material von Snuff nochmal live zu erleben. Und so verwundert es denn auch nicht, dass nach der personellen Umbesetzung in diesem Jahr neue Töne angeschlagen werden. Die Band hat sich eindeutig  vom halsbrecherischen Surf- Core- Math- Sound früherer Veröffentlichungen entfernt und bewegt sich aktuell in einer Schnittmenge aus fast schon unverschämt eingängigen Melodien, orientalischer Pop-Psychedelic und den für die Leipziger typischen Überraschungsmomenten, in denen sie ihre Songs mit einer eigenen Ästhetik außerhalb gewohnter Sounds aufzubrechen versuchen.

Lingua Nada – Djinn
Lingua Nada – Djinn (VÖ: 27.09.2019)

Die neue Single Habiba bringt zudem auch eine neue Dimension der Tanzbarkeit mit sich, die uns nach der staubigen Internet-Pop-Wüste der letzten Single Salam Cyber in eine farbenfrohe, artifizielle Plastikoase führt.

Eröffnet wird der Track mit einem herrlich funkigen Instrumental – Thema, bevor die catchige Strophe mit der beruhigenden Stimme von Adam Lenox eingeleitet wird und sich im Anschluss der gedrosselte Refrain in großartigen Soundflächen verliert. Im Video zu Habiba visualisiert sich die Musik von Lingua Nada in einem surrealen Universum aus Palmen, Handys, Stühlen und diversen 3D-Modellen. Hin und wieder sieht man Sänger Adam in einem der vielen Bildschirme mitsingen.

Das Ganze klingt wie immer schwer kategorisierbar, denn Lingua Nada kreieren seit je her ihren eigenen Soundkosmos aus Groove, psychedelischen Elementen, krummen Breaks und Effektspielereien und verbinden, was vermeintlich nicht zusammen gehört. Genau dieses macht die Leipziger zu einer der aufregendsten und interessantesten Bands, die der deutsche Musikszenenuntergrund derzeit zu bieten hat.

Inhaltlich arbeitet Sänger Adam auf Djinn seine abenteuerliche Herkunft auf. Er wurde in Paris als Sohn einer marokkanischen Mutter und eines amerikanischen Musikers geboren und wuchs komplett zwischen den Kulturen auf, bevor er seine Heimat in der Hardcore/Punk- Szene von Leipzig gefunden hat.



Das bevorstehende Album Djinn erscheint am 27.09.2019 über Mechanik und ist über den Shop von WEMOTO im Bundle mit exklusiven Shirts vorbestellbar. Auch auf der Bandcampseite der Band kann man die Platte ordern.

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jens Broxtermann
Lade mehr in Videos
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Video: Gewalt – deutsch

Wenn man sich mit dem Thema „deutsch“ beschäftigt, ist es einem unmöglich um d…