Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Das selbstbetitelte Debütalbum von Selig wurde vor einem Vierteljahrhundert veröffentlicht.

Zur Feier des Jubiläums hat die Band um Jan Plewka nun befreundete Bands ins Studio eingeladen, um ihre Songs neu zu interpretieren. Den Anfang machen Madsen, die sich den Song Wenn ich wollte ausgesucht haben.

Tipp: Selig – Original Vinyl Classics: Selig + Hier (-36% reduziert bei jpc.de)

„Der Mut, sich keinem Genre unterzuordnen und der Freigeist, der in den Texten und der Musik von Selig mitschwingt – das imponiert uns noch heute“, sagt Sebastian Madsen über Selig. So musste die Band als Fans von den Urgesteinen nicht lange überlegen, ob sie einen Song covern wollten.

Das neue Album Selig macht Selig soll im Frühjahr 2020 veröffentlicht werden, es folgen weitere Cover u.a. von Milliarden, Olli Schulz und BAP. Eine ausgiebige Tour steht ebenfalls an.

Titelbild: Selig | (c) Dennis Dirksen

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

  • Stephan Lindner

    Das war 2018 – Rückblick der Autoren: Stephan Lindner

    Ein aufregendes Musikjahr neigt sich dem Ende. Zeit für mich zurück zu blicken. Ich untert…
  • BERICHT: Hurricane Festival 2015

    BERICHT: Hurricane Festival 2015

    Im Jahr des Wildschweins setzte das Hurricane Festival komplett auf bargeldloses Bezahlen.…
Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jenny
Lade mehr in News
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Album-Premiere: L TWILLS – Experimental-Pop im Jetlag zwischen Hammerbrook und L.A.

Die Hamburger Künstlerin Lila-Zoe Krauss alias L Twills veröffentlicht morgen ihr Debüt-Al…