Vinyl immer portofrei bei jpc.de

In Sachsen-Anhalt, genauer in Ferropolis, der „Stadt aus Eisen“, findet jährlich das Melt! statt, eines der größten Indie-Festivals Deutschlands. Zu den Besonderheiten gehört der Veranstaltungsort: Die Live-Bands spielen auf sieben Bühnen im Freilichtmuseum für Braunkohletagebau, zwischen gigantischen Baggern und industriellen Großgeräten. Drei Tage lang wird diese ungewöhnliche Kulisse des ehemaligen Industriegeländes wiederbelebt und zahlreiche Bands und DJs von den Festivalbesuchern gefeiert.
Zu den Streams —

Freitag, 17.07.

19.00 Uhr – Tove Lo (tbc)
20.30 Uhr – Bilderbuch
22.00 Uhr – Mogwai
23.30 Uhr – London Grammar (tbc)
01.00 Uhr – Nils Frahm
02.15 Uhr – Flume


Samstag, 18.07.

18.00 Uhr – Malky
19.00 Uhr – Wanda
20.15 Uhr – The Districts
21.45 Uhr – Django Django (tbc)
02.00 Uhr – Jon Hopkins (tbc)
03.15 Uhr – Marek Hemmann (tbc)

 

Sonntag, 19.07.

18.00 Uhr – Gengahr
19.00 Uhr – Catfish and the Bottlemen
20.30 Uhr – Jamie T (tbc)
22.00 Uhr – Ride
23.30 Uhr – Alt-J

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in Konzerte
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Auch Interessant

Get Jealous – Riot Grrrls und Eifersucht

In der gerade was Punk, Hardcore und Garagemusik angeht, leider immer noch zu stark M…