Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Nur vordergründig war es in letzter Zeit bei der Band MESSER ruhig!


Anstatt nach den ersten zwei dicht aufeinander folgenden MESSER Alben mit dem funktionierenden und gut ankommenden Konzept weiterzumachen, beschäftigen sich die Mitglieder entweder mit anderen Dingen oder entdeckten als Band neue Perspektiven. Hier sind zum Beispiel die Vertonung der Tagebücher von Romy Schneider zu nennen sowie eine Performance zu dem Schriftsteller Boris Vian.

In der Zwischenzeit änderte sich die Bandkonstellation deutlich: Palle Schaumburg (Gitarre) verließ die Gruppe, Manuel Chittka wurde fester Bestandteil von MESSER. Pogo, Philip sowie Hendrik sind nach wie vor mit an Bord. Charakteristisch für die Gruppe ist eine nicht festgeschriebene Rolle, was die Auswahl der Instrumente angeht: hier fand und findet teilweise ein reger Wechsel statt.

Bevor am 19. August 2016 via Trocadero das dritte MESSER-Album „Jalousie“ herauskommt, erscheint jetzt eine EP mit dem Namen „Kachelbad“. Vom kommenden Album sind zwei Tracks enthalten: „Der Mann, der zweimal lebte“ sowie „Detektive“. Außerdem gibt es einen sehr interessanten (nicht nur aus musikalischer Sicht) Prolog, welcher der EP den Namen gibt. Dieses Stück entstand in Zusammenarbeit mit Jochen Arbeit (EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN). Auf Seite 2 sind einige Remixe zu hören: Thomas Moebius lässt uns tanzen, danach spitzen wir die Ohren beim Mix von Nik Void (FACTORY FLOOR) unter Beteiligung von Chris & Cosey, die gemeinsam und kreativ unter dem Einfluß von William Burroughs und seiner Cut Up-Technik arbeiteten. Des weiteren ist eine spannende Interpretation von Elias Lichtblick aka She had a cold cold heart zu hören.

Gerade die Non-Album-Tracks (also der Prolog und die Remixe) zeigen eine Offenheit bei MESSER, die sich durchaus auch auf das kommende Album auswirkt.

„Jalousie“ ist demnach viel mehr als eine Single oder eine EP: es ist ein spannender Zwischenstop, eine Brücke zwischen der Vergangenheit und der nahen Zukunft von MESSER. Zu erleben ist ein erfreulich grenzen- und uferloses Experimentierfeld einer großartigen Band.

Das Video enthält – wie Sänger und Texter Hendrik im Interview mit Pretty in Noise erzählte – eine Hommage an „Possession“, das Meisterwerk des polnischen Regisseurs Andrzej Zulawski.

Was Hendrik ansonsten in einem fast zweistündigen Gespräch zu diversen Themen berichtete, wird Anfang August im ausführlichen Artikel über MESSER auf Pretty in Noise zu lesen sein.

Tracklisting:
Seite A:
01. Kachelbad (Prolog)
02. Der Mann, der zweimal lebte (Albumversion)
03. Detektive (Albumversion)

Seite B:
04. Detektive (Thomas Moebius Remix)
05. Detektive (Nik Void / Factory Floor Remix)
06. Detektive (She Has A Cold, Cold Heart Remix)

Tournee:
28.10.16 Essen, Zeche Carl
29.10.16 Bremen, Lagerhaus
30.10.16 Bielefeld, Forum
31.10.16 Kaiserslautern, Kammgarn
01.11.16 Wiesbaden, Schlachthof
02.11.16 Köln, Gebäude 9
03.11.16 Berlin, Frannz
04.11.16 Giessen, MuK
05.11.16 Stuttgart, Zwölfzehn
06.11.16 Wien, B72
07.11.16 München, Kranhalle
08.11.16 Dresden, Groovestation
09.11.16 Leipzig, Naumanns
10.11.16 Jena, Kassablanca
11.11.16 Hannover, Cafe Glocksee
12.11.16 Hamburg, Molotow
03.12.16 Münster, Gleis 22

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Nico Kerpen
Lade mehr in News
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Auch Interessant

Winston-Zigaretten, Autoradios und Halbstarke – Teil 1 einer Geschichte über Rockmusik

„So wie es damals war, so wird es nie wieder sein…“ Betretenes Schweigen folgt auf d…