Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Dass Mogwai mit einem Intrumentalbrecher kommen würden, ist keine Überraschung. Immerhin ist das Gitarrengewaber ihre Spezialität.

LP kaufen Vö: 08.09.2017 Temporary Residence Ltd Rock Action PIAS

Dass sie mit „Every Country’s Sun“ aber zurück zu ihren frühen Post Rock-Wurzeln kehren würden, überrascht doch ein wenig – ist aber auch gut so. Dafür sprechen nicht nur die 11 Tracks, die es allesamt in sich haben und sich mit vielen verschiedenen Texturen aufbauen, sondern dass auch wieder Dave Fridmann als Produzent an Board ist, wie bei „Come On Die Young“.

Das mittlerweile neunte Studioalbum der Schotten baut sich über die ersten Tracks auf, wird zu einem monströsen Berg, der sich melodisch vor dem gelassenen Gitarrenklirren schiebt und am Ende völlig abdriftet. Liebevoll umhüllen sie einzelne musikalische Motive, ziehen die Zeit in die Länge, geben dem Soundgebilde nach fünf Minuten eine völlig neue Struktur. Dabei gibt es ruhigere Songs, wie „1000 Foot Face“, kurz danach folgt aber ein Wirbelsturm der Post Rock-Kunst: „Old Poison“ fegt kurz vor dem Ende über die Platte und lässt nicht viel zurück. Dabei halten sich die Glasgower gut, wenn sie den Gesang bei Seite legen, der wie bei „Party In The Dark“ doch ein wenig die die sphärische Reise durch „Every Country’s Sun“, stört. Einige Tracks auf dem Album zeigen aber auch, dass die Band nicht stagniert, sondern sich weiterzuentwickeln weiß und durchaus dazu bereit ist. So wirken Tracks wie „Battered At A Scramble“ erfrischend neu, aber nicht zu ungestüm. Das zahlt sich am Ende aus, denn der Mix aus dem alten Post Rock-Stil und der neu dazugewonnene Mut schicken uns wieder auf eine atmosphärische Reise durch das Mogwai-Universum.

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jenny
Lade mehr in Alben
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Christmas – Hot Nights In Saint Vandal

Selten gibt es Bands wie Christmas, die so konsequent und unaufhaltsam ihr Ding durchziehe…