Suuns stehen für einen experimentellen Soundmix, der sich irgendwo zwischen elektronischem Rock, Indie, Kraut und Psychedelia bewegt.

Die 2007 in Kanada gegründete Formation um Sänger und Gitarrist Ben Shemie meldet sich am 30.10. mit ihrer neuen EP Fiction zurück, die dieses Mal via Joyful Noise erscheinen wird.

Die bevorstehende, neue EP wird 6 Tracks enthalten und mit der bereits veröffentlichen Single Pray gab es bereits einen ersten Eindruck der neuen Klänge.


Über den neuen Song sprach Liam O’Neil von Suuns:
We recorded „Pray“ in the heat of the Dallas summer in 2015 with our mate John Congleton. We loved it. It was the best song we recorded for our 2016 album „Hold/Still”, but it didn’t make the cut, probably because we loved it so much and thought we had an even better version of it in us. We subsequently tried to record multiple versions of this song, none of which captured the unhinged energy of this live-off-the-floor performance. Discovering this lost jam and its power felt like a reminder to keep in the moment and to trust ourselves – you just have to keep moving forward.

Fiction von Suuns entstand durch Introspektion und Reflexion, denn durch eine einjährige Periode von begrenzten Kontakten und Ressourcen sahen sich die Bandmitglieder gezwungen, ihre bisherigen kreativen Ansätze durch mit neuen Ansätzen zu verschmelzen, wobei sich Suuns auch Inspiration von außen holten. So sind auf der neuen EP u.a. ihr langjähriger Freund Radwan Ghazi Moumneh (JERUSALEM IN MY HEART) zu hören, als auch Amber Webber (LIGHTNING DUST, Ex-BLACK MOUNTAIN). Für 2021 soll sogar ein neuer Langspieler von Suuns ins Haus stehen.

Suuns | (c) Joseph Yarmush

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.