Vinyl immer portofrei bei jpc.de

2:12 Minuten ist das längste Lied der Debüt 12″ von Orang Orang aus Göttingen und weiteren Städten.

Vö: 30.08.2018 Contraszt! Records LP kaufen

Orang Orang liefern neun Lieder in schnellen gut elf Minuten. Daraus ergibt sich eine Durchschnittslänge, die nur wenige Bands erreichen. Erscheinen wird die Platte am 30.08.2018 bei Contraszt! Records und ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich ein echtes Feuerwerk verspreche, das mit einem chaotischen Intro beginnt, das wiederum nahtlos in den ersten Song übergeht und dieses Tempo sowie den Zustand bis zur letzten Sekunde am Leben hält.

Klassischer Hardcore/Punk-Sound der gerne Richtung Chaos steuert und manchmal klingt wie ein Atari Teenage Riot Song. Geschuldet ist dieser Vergleich auch dem besessenen Gesang der Sängerin, die meine gesamte Aufmerksamkeit sofort hat.

Zehn rasende Kracher die einem um die Ohren fliegen, plus ein Ceremony Cover des Songs „You’re all the same“. Klassisch, verrückt, auf die Schnauze. Das einzige Manko an dem Debüt von Orang Orang ist die Kürze. 3-4 Minuten, 3-5 Lieder mehr hätten mich persönlich sehr gefreut.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Paul Schall
  • Paul Cauthen

    Paul Cauthen – Room 41

    Unglaublich stimmgewaltig und zugleich melancholisch bis zur Selbstzerstörung fiebert sich…
  • Symmetry Lover

    Symmetry Lover – Symmetry Lover

    Ein Debüt das es in sich hat. Das Dortmunder Quartett Symmetry Lover macht treibenden Post…
  • Fury

    Fury – Failed Entertainment

    Stellen wir uns einen Keller vor. Spärliche Beleuchtung, eine Bühne gerade 10cm hoch. Alle…
Lade mehr in Kritiken

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Paul Cauthen – Room 41

Unglaublich stimmgewaltig und zugleich melancholisch bis zur Selbstzerstörung fiebert sich…