Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Obwohl ich mittlerweile nur noch selten Musik wie diese höre, fühle ich mich zurückversetzt in eine Zeit, als ich stundenlang Bands wie Thrice und ihre großartigen Alben hörte. Paper Arms könnten einen ähnlichen Weg einschlagen. „The Smoke Will Clear“ ist dabei ein erster Schritt. 

Wenn die großen, allmächtigen Boysetsfire im Juni den europäischen Boden beehren erhalten sie Beachtung von Tausenden von Fans. Unter die Supportacts, deren Namen (Bane, Gallows) ebenfalls für sich sprechen, hat sich ein Name „geschummelt“, der vielerorts wahrscheinlich für fragende Gesichter sorgt: Paper Arms. Vier Jungs aus Adelaide, Australien, bereit die Welt zu erobern. Dabei helfen soll ihnen ihr neues Album „The Smoke Will Clear“.

Der Sound der Platte pendelt irgendwo zwischen Punkrock und Post-Hardcore. Doch mit Post-Hardcore ist in diesem Fall nicht der breakdownlastige Trendkram von Bands, die T-Shirts mit grellen, kotzeähnlichen Motiven verkaufen, gemeint. Nein. Es geht um die Art von Post-Hardcore, die die Leidenschaft der Texte in einer emotionalen, singenden bzw. schreienden Art und Weise vermittelt. Man ist zum Beispiel an Genregrößen wie Polar Bear Club erinnert. Der Punkrock kommt dabei aber keinesfalls zu kurz.

Sänger Josh Mann leistet ganze Arbeit am Mikro und wird dabei teilweise tatkräftig vom Rest der Band der unterstützt. Die fünfzehn Stücke zwischen einer und vier Minuten sind alle von guter Soundqualität. Die Produktion ist wirklich hervorragend. Sowohl Gesang als Instrumente klingen wunderbar. Highlights des Albums sind die Songs „These Nights“ und „Tense“.

Obwohl ich mittlerweile nur noch selten Musik wie diese höre, fühle ich mich zurückversetzt in eine Zeit, als ich stundenlang Bands wie Thrice und ihre großartigen Alben hörte. Paper Arms könnten einen ähnlichen Weg einschlagen. „The Smoke Will Clear“ ist dabei ein erster Schritt. Weitere werden sicherlich folgen. Man sollte den Jungs auf jeden Fall eine Chance geben und wer sich das Ganze einmal live anhören und dabei keine 25 Euro für einen Supportauftritt von Boysetsfire ausgeben möchte, dem sei der 22.06 ans Herz gelegt. An diesem Tag geben sich Paper Arms im beschaulichen Waldmeister in Solingen die Ehre. Die kompletten Tourtermine gibt es hier.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in Alben
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Vinyl immer portofrei bei jpc.de
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Auch Interessant

Pogendroblem – Ich-Wir

Name=Programm? Pogendroblem gehören zur neuer Garde junger Deutschpunkbands, die Mittelfin…