Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Ein beträchtlicher Teil der legendären Peel Sessions ist auf YouTube zu finden – allerdings sehr zerstreut. Der Blogger Dave Strickson hat nun knapp 1.000 Aufzeichnungen zusammengetragen und in einem eigenen Archiv abrufbar gemacht.

Das britische Radiourgestein John Peel war Zeit seines Lebens musikbegeistert und dabei immer offen für neue Entwicklungen: So leistete Peel oft Pionierarbeit für neue Genres und war beispielsweise der erste Radiomoderator, der Punk, Reggae und HipHop spielte.

Seine große Leidenschaft für alternative Musik führte auch dazu, dass er sich nicht nur darauf beschränkte, Musik vom Band zu spielen, sondern regelmäßig Bands in die BBCStudios einlud, um dort kurze Livesets aufzunehmen.

Von Beginn der Sendereihe 1967 bis zu seinem Tod 2004 sind so über 4.400 Peel Sessions von etwa 2.000 unterschiedlichen Bands entstanden.

Einige der Aufnahmen wurden anschließend über das von Peel selbstgegründete Label Strange Fruit Records physisch veröffentlicht.

Über die Jahre wurde ein großer Teil der Sessions auch auf YouTube hochgeladen. Der Blogger Dave Strickson hat sich nun die Mühe gemacht, das Videoportal nach allen bisher hochgeladenen Peel Sessions zu durchforsten und alphabetisch aufzulisten. Die Liste umfasst beinahe 1.000 Einträge und enthält Aufzeichnungen von u.a. Bob Marley, David Bowie, Dinosaur Jr., Einstürzende Neubauten, Joy Division, Leatherface, Mogwai, Nirvana, Queen, Sonic Youth und The Cure.

Die vollständige Liste gibt es hier

Titelbild: John Peel | (c) Times Newspaper Ltd.

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Daniel Diekmeyer
Lade mehr in News
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Auch Interessant

The End of Travelling – Vol. 5

Mit der unregelmäßigen Serie der The End of Travelling-Listen möchte ich Euch auf spannend…