Grails ist eine US-amerikanische Rock-Band aus Portland, Oregon. Ihre Kompositionen sind instrumental und werden mit Stilrichtungen wie Post-Rock, Psychedelic und Drone-Metal in Verbindung gebracht.

Grails gingen aus der in den späten 1990er Jahren formierten Band Laurel Canyon hervor, die als Liveact von Gitarrist Alex John Hall gegründet wurde. Mit dabei waren Drummer Emil Amos (auch bekannt unter seinem Soloprojekt Holy Sons) und der zweite Gitarrist Paul Spitz. Im Anschluss an positive Publikumsreaktionen wurden die lokalen Musiker Timothy Horner (Geige) und Bill Slater (Klavier/Bass) ins Studio eingeladen, sodass ein erstes Minialbum aufgenommen werden konnte. Nachdem die Band 2000 und 2001 zwei EPs im Eigenlabel herausgebracht hatte, verließ Paul Spitz die Vereinigten Staaten. Als Nachfolger kam Zak Riles hinzu, der entscheidend zum Klangbild der ausgedehnten Soundscapes beitrug, bei dem sich elektronische und akustische Gitarrenparts ebenso abwechseln sollten wie Einflüsse aus Stonerrock mit keltischen oder asiatischen Stilelementen. 2002 sandte Hall eine Promo-CD zum Label Neurot Recordings, dessen Betreiber Steve von Till (von der Band Neurosis) die Gruppe unter Vertrag nahm. Kurz vor dem Erscheinen ihres ersten Longplayers The Burden of Hope (2003) änderte die Band ihren Namen zu ‘“Grails’“.

support: Lilacs & Champagne (Produzententeam hinter Grails)

Mit Pretty in Noise könnt ihr 1×2 Freikarten für das Konzert am 21.03 im Dortmunder FZW gewinnen. Mail mit dem Betreff: „Grails“ + Name an redaktion[at]prettyinnoise[dot]de

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann hier Tickets ordern!

Grails_Lilacs_2014_tour_v2

 

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.