Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Glich das mit Kritikerlob überhäufte O Emperor-Debüt „Hither Thither“ in Songwriting und Klangbild einem opulenten Gemälde, so wirkt „Vitreous“ für den Hörer wie eine nüchterne Oberfläche – polychrom und pixelig wie das Display eines frühen Windows-Rechners: ein fast sakraler, körperlos-mehrstimmiger Gesang, ein verzerrtes Schlagzeug auf gleicher Höhe mit sirupartigen analogen Synthies und widerwärtigen Fuzz-Gitarren.

Wir präsentieren die Tour der Iren und verlosen dazu 3 CD Exemplare von „Vitreous“. Schreibt uns einfach eine Mail mit dem Betreff: Vitreous an redaktion@prettyinnoise.de

30.8. Schaffhausen (CH) – TapTab
31.8. Dresden – Sound of Bronkow Festival
1.9. Berlin – Privatclub
3.9. Hamburg – Astra Stube
4.9. Leipzig – NaTo
5.9. Hannover – Feinkostlampe

o emperor

 

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in Events

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

BERICHT: Open Flair Festival – eine Stadt in fröhlichem Ausnahmezustand

Für fünf Tage im August war Eschwege, eine idyllisch gelegene und sonst recht verschlafene…