Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Am 21. und 22. November findet bereits zum vierten mal das Pressure Air Festival im Oberhausener Druckluft statt. Wir präsentieren dieses kleine, zweitägige Indoor Fest und haben dem Veranstalter und Booker ein paar Fragen gestellt. Wir verlosen 2×2 2-Tagestickets. Wir möchten euch wissen, welche Bands der Daniel gerne mal im Druckluft hätte. Schreibt die zwei Bands bitte als Kommentar in die Facebook Kommentar-Bar oder in die hauseigene Kommentarfunktion.

Format: Daniel wünscht sich…………. und…………in das Druckluft!

PiN: Stell dich und das Festival doch mal vor!

Daniel: Mein Name ist Daniel Sprycha und ich arbeite als Hauptamtlicher im Druckluft und bin da für den Kulturbereich zuständig. Das Pressure Air Festival gibt es jetzt zum vierten Mal. Vorzugsweise soll dieses Festival an zwei Tagen stattfinden. Das hat außer letztes Jahr auch so geklappt. 4 Bands pro Tag für einen relativ niedrigen Eintrittspreis.

PiN: Und was machst du so, wenn du nicht gerade Festivals organisierst?

Daniel: Ich kümmere mich im Druckluft um den Kulturbereich. Das heißt, unter anderem, dass ich Ansprechpartner für alle bestehenden und für alle anfragenden Veranstalter Gruppen bin. Des Weiteren kümmere ich mich größtenteils um das Konzert booking für den Laden.

PiN: Wie viele Leute sind im Organisationsteam und was machen die so?

Daniel: Ganz ehrlich…eigentlich nur ich. Natürlich gibt es an den beiden Tagen genügend Helfer für Technik, Kasse, Theke, Catering usw.

PiN: Wie seid ihr/bist du auf die Idee gekommen, ein Festival zu starten?

Daniel: Das letzte Wochenende im November war immer für den Druckluft Geburtstag reserviert, da Druckluft im November 1979 gegründet worden ist. Da es aber für alle irgendwann langweilig wurde jeden einzelnen Geburtstag zu begehen, kam ich auf die Idee das Pressure Air Festival zu veranstalten.

pressure1

PiN: Wie hat sich das Pressure Air Festival in den letzten Jahren entwickelt?

Daniel: Es ist und bleibt (hoffentlich) ein schönes und kleines Festival mit sehr interessanten Bands.

PiN: Beschreib doch mal bitte, wie der Organisationsprozess des Festivals abläuft. Wo fang ihr an, was ist der letzte Schritt, was kommt dazwischen?

Daniel: Am Anfang sucht man natürlich Bands die an den beiden Tagen auftreten sollen. Dazwischen handelt man die Gagen aus, unterschreibt Verträge, bucht Hotelzimmer, macht Werbung, verteilt Flyer, hängt Plakate auf und hofft und bangt das doch bitte genug Leute an den zweit Tagen kommen. Die letzten Schritte sind dann natürlich die Durchführung der zwei Festivaltage und die Nachbereitung und Reflektion des Festivals.

PiN: Seid ihr da schon über kuriose oder weniger kuriose Probleme gestolpert?

Daniel: Kurios nicht, aber für diesen Zeitraum ist es oft schwer Bands zu finden.

PiN: Woran macht ihr fest, welche Band ihr bucht?

Daniel: Musikalisch ist das erst einmal relativ offen. Ich schaue halt wer gerade auf Tour ist und dann werden andere Bands dazu gebucht. Musikalisch ging es bei den vier Festivals bisher in die Richtung Punk, Indie und Pop.

pressure2

PiN: Was machst du so, während die Bands auf der Bühne stehen? Habt ihr am Tag überhaupt Zeit, die Bands anzugucken oder seid nur damit beschäftigt, dass das Festival gut über die Bühne geht?

Daniel: Da ich viele Helfer habe, die sich um fast alles kümmern, kann ich manchmal sogar einige Bands angucken. Ich mache die Betreuung der Bands an den beiden Tagen, da muss man natürlich auch immer mal schauen ob alles gut ist.

PiN: Gibt es schon eine Ausgabe, die dir besonders in Erinnerung geblieben ist?

Daniel: Eigentlich waren alle Ausgaben sehr schön und bleiben gut in Erinnerung. Die erste Ausgabe ist natürlich immer sehr besonders. Besonders auch, da befreundete Bands wie Herrenmagazin und Findus dabei waren.

PiN: Habt ihr schon konkrete Pläne für die Einnahmen?

Daniel: Einnahmen gibt es bei dem schmalen Eintrittspreis, gar nicht oder selten. Wenn doch, kommt das dem Druckluft zu Gute.

PiN: Angenommen, ihr habt für nächstes Jahr ein unbeschränktes Budget, das ihr nicht für Bands ausgeben dürft, wofür würdet ihr das Geld am liebsten ausgeben?

Daniel: Technik für das Druckluft.;-)

PiN: Gibt es einen (realistischen) Act, den du unbedingt mal buchen möchtest?

Daniel: Es gibt da viele Bands…spontan fallen mir da Dan Mangan und Gisbert zu Knyphausen ein.

Freitag mit: DŸSE, The Hirsch Effekt, Neume & Klotzs –>Tickets
Samstag mit: John Coffey, Tim Vantol + Band, The Dead Lovers & Dead Beat Boogies –>Tickets

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in Events
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Marvin Seegers
Gast
Marvin Seegers

And the answer is…

Daniel wünscht sich Dan Mangan und Gisbert zu Knyphausen in das Druckluft!

Rainer Driemeyer
Gast
Rainer Driemeyer

Daniel wünscht sich Dan Mangan und Gisbert zu Knyphausen in das Druckluft

Auch Interessant

Türchen 7 | 2019

Hallo. Ich bin Türchen Nr. 7. Beantworte mir folgende Frage um in den Lostopf für den Gewi…