Das belgische Metal-Kollektiv und Riff-Monstrum B R I Q U E V I L L E (ja, die Leerzeichen gehören zur Schreibweise ihres Bandnames) veröffentlicht am 02.10.2020 über Pelagic Records ihr neues full-length Quelle, den Nachfolger zum 2017er Instrumental-Opus II.

B R I Q U E V I L L E sind ein geheimnisumwobenes Quintett, haben sich der Anonymität verschrieben und tragen bei Ihren Liveauftritten schwarze Roben und goldene Masken, die ihren Shows einen Anschein von okkulten Ritualen geben. Es heißt, dass die Band sogar während ihrer Proben kostümiert ist, was wiederum ein Akt der Gleichberechtigung symbolisieren soll. Zudem sind wohl alle Mitglieder von B R I Q U E V I L L E ebenfalls in weiteren Bands aus der belgischen Jazz-, Electro- und Metal-Szene aktiv.

Ihr bevorstehende Albumveröffentlichung Quelle wurde während der gegenwärtigen Corona-Pandemie getrennt voneinander in der Isolation fertig gestellt und ist somit ein Beweis dafür, zu welcher Kreativität man unter diesen Umständen in der Lage sein kann.

B R I Q U E V I L L E – Quelle

B R I Q U E V I L L EQuelle

Wer sich also gut mit einer monströsen Post-Metal-Riff-Architektur und einer groben, dunklen, psychedelischen Atmosphäre anfreunden kann, dem sei das belgische Quintett an diese Stelle wärmstens empfohlen. Einen guten Vorgeschmack auf das, was euch beim Hörgenuss von Quelle erwartet gibt es an dieser Stelle mit ihrem brandneuen Video zum Track Akte XV.

Wir hoffen, ihr habt gute Lautsprechermembranen, die hier mit ziemlicher Sicherheit gut ins Wabern geraten.



Titelbild: B R I Q U E V I L L E | (c) Pressefreigabe

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.