jetzt vorbestellen: Turbostaat – Uthlande (LP+CD)

Es dauerte keine 10 Sekunden bis ich mich in Press Club und deren neue Platte Wasted Energy, die übrigens bei Hassle Records erschienen ist, verliebt habe.

Vö: 16.08.2019 Hassle Records LP kaufen

Diese Stimme von Sängerin Natalie Foster, der Sound, so wundervoll überzeugend. Ehrlich, leicht rotzig, auf den Punkt. Indie, Punk, Garage all‘ das mischt sich in der Band aus Melbourne.

Dass Press Club dieses Level über das gesamte Album hält und zumindest in meiner persönlichen Wahrnehmung keine Schwächen zeigt, ist nicht nur großartig, sondern vor allem eine ganz schöne Leistung. Von Wasted Energy kann hier beileibe keine Rede sein, denn dafür geben die vier Musiker*innen zu viel Gas und stecken zu viel Leidenschaft in ihre Musik.

Thematisch geht es hier viel um leider altbekannte Probleme und mit leider ist hier ausschließlich der Fakt gemeint, dass sich unfassbar viele, wenn nicht sogar alle Menschen von solchen Problemen konfrontiert sind. Angstzustände, Selbstzweifel und ein längst veraltetes Frauenbild.

Press Club präsentieren zwölf neue Songs. Jeder für sich ist voller Energie, auch wenn ein Lied zunächst etwas ruhiger beginnt, läuft es irgendwann auf Betriebstemperatur und entpuppt sich als mehr als es zunächst scheint.

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Paul Schall
Lade mehr in Alben
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Vandalismus – Freunde lügen nicht

Vandalismus, der neue alter Ego von Destroy Degenhardt, veröffentlicht über Audiolith ein …