jetzt vorbestellen: Turbostaat – Uthlande (LP+CD)

Mit ihrem auf Mike Pattons Ipecac Label erschienenen vierten Album „You won’t get what you want“ kehrte im vergangenem Jahr nach acht Jahren Wartezeit eine der spektakulärsten Noise-Rock Bands unserer Galaxis endgültig zurück in die Musikwelt.

2002 in Providence, Rhode Island, aus der Grindcore/Hardcore-Band „As the Sun Sets“ hervorgegangen, nahmen sich DAUGHTERS 2009 nach Beendigung der Aufnahmen zu ihrem bahnbrechenden dritten Longplayer „s/t“ eine plötzliche Auszeit. Das Album erschien jedoch ungeachtet dieser Unterbrechung dann 2010 trotzdem über Hydra Head Records, wurde aber seitens der Band nicht mehr promotet. Konstantes Touren, Geldknappheit, Mitgliederwechsel und langwierige Aufnahmeprozesse hatten die Bandmitglieder wohl zermürbt und schließlich auch dazu geführt das Sänger Alexis Marshall und Gitarrist Nick Sandler nicht mehr miteinander kommunizierten.

Andy Low, Gründer und Eigentümer von Robotic Empire, dem Label auf dem seinerzeit DAUGHTERS Debüt LP „Canada Songs“ veröffentlicht wurde, brachte die beiden Musiker dann einige Jahre später wieder zusammen, woraufhin man sich schnell darauf verstand, die Band doch weiter zu führen zu wollen.

2013 fanden sich DAUGHTERS somit erstmals seit dem Split wieder für zwei Shows in ihrer Heimatstadt Providence zusammen.

Auch in der Folgezeit gab es weitere, gelegentliche Konzerte, unter anderem auch begleiteten DAUGHTERS schließlich The Dillinger Escape Plan bei ihren letzten Abschlusskonzerten im Dezember 2017. Zwischenzeitlich ließ die Band auch verlautbaren, im Studio an neuem Material zu arbeiten, doch wurde wohl das meiste davon zunächst wieder verworfen, damit an neuen Ideen gearbeitet werden konnte.

Schließlich wurde im Juli 2018 dann die erste Single des aktuellen Albums „Satan In The Wait“ auf die Welt losgelassen, der noch zwei weitere Auskopplungen „The Reason They Hate Me“ und „Long Road, No Turns“ folgten, bevor dann im Oktober auf Ipecac Records das aktuelle Album „You Won’t Get What You Want“ veröffentlicht wurde, welches von Fans und Kritikern enthusiastisch gefeiert wird und sich mittlerweile auf etlichen Best Of – Listen des vergangenen Jahres wiederfindet.

Das aktuelle Album greift die enorme Soundentwicklung, die das Quartett seinerzeit mit ihren Aufnahmen zum dritten Album „s/t“ vollzogen hat, auf, und überführt diesen in einen atmosphärischen und abenteuerlichen Stilmix aus Hardcore, Noise, Industrial und Electronics.

Jeder der 11 Songs auf „You Won’t Get What You Want“ besteht aus unterschiedlichen Elementen, das Album klingt in einer homogenen Art von Stück zu Stück unterschiedlich und versprüht dabei eine ganz eigene, düstere Stimmung, die den Zuhörer in der 48- minütigen Spielzeit zunehmend gefangen nimmt. Wie schon auf den Vorgängeralben ist das Ganze sicherlich nichts für schwache Nerven, aber mit Sicherheit das Beste, was gegenwärtig an zeitgenössischem Experimental-Rock veröffentlicht wurde.

Brandaktuell ist jetzt auch das erste Musikvideo von DAUGHTERS zum Albumtrack „Less Sex“ erschienen, welches vom früheren Gitarristen Jeremy Wabiszczewicz gedreht wurde und laut diesem eine abstrakte visuelle Betrachtung von Zurückhaltung und Aggression sein soll bzw. eine Gegenüberstellung von Schönheit und Hässlichkeit ist.

In wunderschönem Schwarz-Weiss gehalten zeigt das Video Sänger Alexis Marshall und Model Christine Adams in bedrückender und zugleich verführerischer Atmosphäre. Der Song kann durchaus als der ruhigste auf „You Won’t Get What You Want“ bezeichnet werden, baut aber durch den sich wiederholenden Erzähltext eine immer bedrohlichere Stimmung auf, die vor Spannung zu eskalieren droht.

„You won’t get what you want“ 2LP bestellen


Sänger Alexis Marshall äußert sich zur Zusammenarbeit mit seinem früheren Bandkollegen folgendermaßen:„More than a decade after Jeremy was a founding member of Daughters, he proposed an intriguing concept for a ‘Less Sex’ video, dark and unnerving, to match the mood the song carries with it. To say we are pleased with the end result would be an egregious understatement. Our dear friend has gone all out and with that, provided us with a visual accompaniment that, quite simply, floors us with every viewing.“

Im April 2019 startet die kommende Europatour von DAUGHTERS.

Ihre Konzerte haben einen außergewöhnlich spektakulären Ruf und sind bereits jetzt z.T. ausverkauft. Wir präsentieren die Termine in Deutschland und verlosen je 1×2 Tickets, ausgenommen Berlin (weil bereits ausverkauft). Verrate uns einfach bis zum 22.02.2019 dein Lieblingssong von „You won’t get what you want“ und deine Wunschstadt – mit etwas Glück setzen wir dich + Begleitung auf die Gästeliste.

DAUGHTERS live:
08.04.2019 München, Backstage
09.04.2019 Stuttgart, Juha West
12.04.2019 Berlin, Cassiopeia (ausverkauft)
13.04.2019 Hamburg, Hafenklang

Daughters Tour 2019

Titelbild: Daughters | (c) Reid Haithcock

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jens Broxtermann
Lade mehr in Events
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Antiiiii
Mitglied
Antiiiii

Mein Lieblingslied ist The Flammable Man und ich würde gerne nach Hamburg

Auch Interessant

Win mit PiN: Willkommen beim Adventskalender 2019

Wir haben uns dazu entschieden, dieses Jahr (2019) mal keinen Leserpoll zu machen und Euch…