Vinyl immer portofrei bei jpc.de

DRONEBURG FESTIVAL (Hamburg) / DRONEBERG FESTIVAL (Berlin)


Bereits zum siebten Mal begrüßt die Hansestadt an der Elbe ein internationales Billing, das das Droneburg Festival zu dem macht, was es ist: ein interessantes, geradezu experimentelles, vor allem aber authentisches Fest für Fans düsterer Klänge. Der Name, übrigens ein vorzügliches Wortspiel aus „to drone“ (Englisch für brummen, hauptsächlich verwendet in Bezug auf Maschinen) und dem Festival-Standort, steht stellvertretend für Bands verschiedener Herkunft und verschiedener Spielarten, die in intimen Ambiente der kleinen Hamburger Clubs den gleichgesinnten Musikfans ihr ohrenbetäubendes Repertoire entgegenschmettern. Traditionell orientiert man sich dabei an Sludge, Drone (natürlich), Stoner und Doom, aber auch den verwandten Genres (Black Metal, Post Metal, Industrial) steht selbstverständlich die Türe offen.

In diesem Jahr werden sechs Bands die Bühne betreten; fünf davon werden dabei einen nicht zu verachtenden Anreiseweg hinter sich haben, sodass sich die Kölner Schwarzmetaller von Ultha fast schon wie die Lokalmatadoren des Festivals fühlen könnten. Mit Hamburg vertraut sind allerdings auch Tesa, immerhin sind sie vor wenigen Monaten als Support von niemand Geringerem als Neurosis in der Bundesrepublik gewesen; verlässt man sich auf die Kategorisierungen von Musikjournalisten, klingt das lettische Trio diesen recht ähnlich. Das ungewöhnlichste Set des Tages könnte der Kalifornier Tristan Shone darbieten, der mit zumeist selbstentwickelten Instrumenten und Effektgeräten unter dem Namen Authors & Punishers auftritt und sich musikalisch in Richtung Industrial Drone/Doom orientiert. Big Business besteht, rein mathematisch, zwar aus doppelt so vielen Mitgliedern; mit nur zwei Mitgliedern einen solchen Lärm zu machen, ist nichtsdestotrotz ausgesprochen beachtlich – „Command Your Weather“ heißt der aktuelle Longplayer der in Los Angeles beheimateten Rocker. Whores. aus Atlanta, Georgia bringen ebenfalls ein verheißungsvolles Album mit: Ihr Debüt „Gold.“ wurde vom Rolling Stone auf Platz 10 der besten Metal-Platten des Jahres 2016 gewählt. Abgerundet wird das Lineup von Woe, ursprünglich ebenfalls ein 1-Mann-Projekt, inzwischen aber ein Quartett. Es winkt feinster Black Metal aus New York, der gerade ein Remaster des neun Jahre alten Debüts „A Spell for the Death of Man“ hervorgebracht hat.

Doch als sei das Festival an sich über die letzten Jahre nicht schon reizvoll genug gewesen, wurde in der Hauptstadt ein Ableger geboren: das Droneberg Festival in Berlin-Kreuzberg. 2017 wird die dritte Ausgabe stattfinden, die zwar „nur“ fünf Bands beinhaltet, es aber dafür nicht weniger in sich hat. Dass sie an einem Donnerstag stattfindet, ist dabei ebenso egal – Freitag ist Feiertag! Das Billing entspricht zum Großteil dem des Folgetages in Hamburg, Author & Punisher und Big Business werden dabei ebenso mit von der Partie sein wie Tesa und Whores.. Leider nicht spielen werden Woe und Ultha, die aber vermutlich problemlos von Christopher Colossus ersetzt werden können, der als 1-Mann-Projekt Teile seines sage und schreibe 192 Minuten andauernden Debüt-Albums präsentieren wird.


Pretty in Noise verlost für das Droneberg Festival im SO36 (13.04.) sowie das Droneburg Festival im Hafenklang (14.04.) jeweils 1×2 Tickets. Zur Teilnahme an der Verlosung schickt einfach eine Mail mit dem Betreff „Burg“ oder “Berg“ und eurem Namen an redaktion@prettyinnoise.de. Einsendeschluss ist der 05.04.2017. Wir wünschen allen Teilnehmer viel Erfolg! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit Klick auf die Poster kommt ihr zum jeweiligen Ticketshop

Droneburg

 

Droneberg

 

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Gregor Groenewold
Lade mehr in Festival
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Auch Interessant

Neue Bestätigungen fürs Maifeld Derby 2018

Das Maifeld Derby Festival auf dem Maimarkt-Gelände in Mannheim findet dieses Jahr an dem …