Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Let EARTH tremble, Mr. Carlson!

Unlängst hat das Drone-Pionier-Urgestein Earth ein hübsch-frisches Album auf den Markt gebracht. Full upon her burning Lips ist eine konsequente Reduzierung und Konzentrierung des Earth-Universums.

Nachdem im Earth-Kosmos der als schwer experimentell einzustufende Output Primitive Deadly (2014) erschien, wobei zu shreddigem Americana sogar Gesang erklang, besann sich Herr Carlson letztes Jahr dazu, sein Südstaaten-Opus Hex; Or Printing In The Infernal Method in eine Karaffe heisskalter Alabama-Limonade zu kulminieren.

Der jüngste Wurf stellt somit eine konsequente weiterführende Reduzierung dar, denn dieses Mal schwirren vermehrt Honigbienen umher, die im Löwenschädel fleissig Honig produzieren. Zu diesem Zeitpunkt der Earth-Historie (2008) hatten sie schon längst das krachgebende Element aufs Nötigste reduziert, während die gern im Drone-Zyklus nächstgenannten SUNNO))) bis heute ihre kreative Tieftonzelebration auf fulminante Krachausbeute konzentrieren.

Dylan Carlson und Adrienne Davies zelebrieren eine meditative Gelassenheit gepaart mit geschulter Wiederholung. Der Ton ist das Ziel. Ist der Ton nur langanhaltend genug, können auch andere Töne sich dazu gesellen. Bis alles ein schwebendes Kontinuum ist. Wahnsinn. Kann bei entsprechender Lautstärke entsprechende Wirkung entfalten.

Direkt ins Gesicht?
Komm mal her!

Earth live:
28.11.2019 – Leipzig, UT Connewitz
29.11.2019 – Berlin, SO36
04.12.2019 – Dortmund, JunkYard (Tickets)

Earth Europe 2019

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Holger Schilling
Lade mehr in Events

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

25 Jahre DONOTS – eigenes Open-Air in Ibbenbüren

Zu ihrem 25-jährigen Bandjubiläum veröffentlichen die DONOTS eine 25-Track starke Werkscha…