Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Mit 25$ Budget wohl ein absolutes Leichtgewicht beim Etat für das Video zu „Free at Last“.

Es ist der 2. Song des kommenden Albums „Morbid Stuff“ der Band PUP. Dieser wurde nun auch „real“ veröffentlicht, also hörbar….

Im Vorfeld gab es den Aufruf der Band „Free at Last“ nach Lust und Laune zu interpretieren und die Ergüsse einzusenden. Es gab über 250 Einsendungen, damit hat bei PUP niemand gerechnet. Aus allen Einsendungen wurde ein Video geschnitten. Welches durchaus kreativ und sehr unterhaltsam ist. Ein guter Einstieg um sich mit dem 2. Titel von „Morbid Stuff“ zu beschäftigen.

„Morbid Stuff“-LP vorbestellen


Nach „Kids“ ist „Free at Last“ die 2. Vorab-Single. Das 3. Album der Band kommt am 5. April 2019 auf den Markt. Dazu passend gehen die Jungs auf eine kurze Tour im April.

Ich hatte das Glück mich im November von ihren Livefähigkeiten zu überzeugen. Als sie das Vorprogramm von Frank Turner im Schlachthof Wiesbaden gestalteten. Haben mir ausgesprochen gut gefallen die Jungs aus Kanada. Man darf auf „Morbid Stuff“ gespannt sein.

Titelbild: PUP | (c) Stephan Lindner @ hcpix.com

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Stephan Lindner
Lade mehr in Videos
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Auch Interessant

Muzz veröffentlichen Video zu Knuckleduster aus dem Debütalbum

Allgemein wird davon ausgegangen und angenommen, dass Konzept-Bands nicht funktionieren, w…