Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Für eingefleischte Fans des düsteren, jazzbesetzten, rauchverzierten Rocks könnte dieses Jahr ein gutes Jahr werden, denn die deutsche Band Radare hat ihr viertes Studioalbum für Ende März angekündigt.

Weiches Tremolospiel auf der Gitarre, Rhodes-Pianomelodien, ein Saxophon. Eine düstere Atmosphäre voller Geheimnisse, aber ganz ohne Kitsch. So hat sich das Quartett Radare auf dem letzten Album „Im Argen“ präsentiert. Mit ihrem Doomjazz reihen sich die Musiker aus Wiesbaden und Leipzig geradewegs neben den Herren von Bohren & Der Club of Gore ein, vermitteln jedoch ein leichteres und besser bekömmliches Hörgefühl. Mit ihren bisherigen Alben erzählten Radare textlose Geschichten, deren Inhalte man sich lebhaft erträumen kann (einst fragte ich nach einem Konzert „Wer ist eigentlich Detlef Sammer?“ und erntete die Antwort: „Ich bin es nicht!“) und hielten die Messlatte für sich selbst und ein neues Album hoch.

Vor etwa zwei Wochen dann die Nachricht: Am 29.03.2019 werden Radare ihr neues Album mit dem Titel „Der Endless Dream“ unter Golden Antenna veröffentlichen. Das Titelbild ist in diesem Fall ein altes Portraitfoto des Musikers Jobst M. Feit, das nicht mehr und nicht weniger als eine Iris-Heterochromie offenbart und man sich sogleich fragt, wieso um alles in der Welt dies zum Albumcover gemacht wurde.

Heute konnten wir uns über die erste Single des Albums mit dem Titel „Eternal Love“ freuen, die beweist, dass Radare ihrem Stil treu geblieben und dennoch nicht stagniert sind.

Erfreulicherweise zeigt sich hier ein sehr definiertes Drumming, das, gemäß seinem Titel, einen leichtmütigen Charakter hat, obwohl es sich unumstritten um einen düsteren Track handelt. Es ist der erste Schein der Frühlingssonne im Dunst der Großstadt, vielleicht. Am Ende des beinahe siebenminütigen Stückes beschenkt die Band die Hörerschaft mit einem kleinen Twist, indem sie einen Effekt verwendet, der das Lied klingen lässt, als würde es durch ein Transistorradio oder einen Telefonhörer erklingen. Eine nette kleine Spielerei, wie ich finde.

Dem besonders scharfen Auge mag aufgefallen sein, dass Radare bereits im Sommer 2014 auf ihrer Facebook-Seite T-Shirts mit einem „Eternal Love“-Motiv zum Verkauf angeboten haben. Möglicherweise handelt es sich um einen Song, der schon seit längerer Zeit im Äther schwebte.

Pelagic Fest 2018: Interview mit Radare



Vorbestellen könnt ihr „Der Endless Dream“ als Limited Edition LP in blauem oder weißem 180g Vinyl direkt über Golden Antenna.

Radare live:
29.03.2019 – Gießen, Prototyp
30.03.2019 – Wiesbaden, Schlachthof
31.03.2019 – Bonn, Bla

Titelbild: Radare | (c) Leonard Bendix

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Lara Void
Lade mehr in News

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

PINTERESSANT 19/35 – Entdecke neue Musik aus aller Welt

Wir haben auch diese Woche wieder einige Songs und Musikvideos gesammelt, die ihr so eher …