Vinyl immer portofrei bei jpc.de

In der Reihe Roundhouse Love stellen euch unsere AutorInnen in regelmäßigen Abständen KünstlerInnen vor, die ihr vermutlich (noch) nicht auf dem Schirm hattet.

Während sich unsere fleissigen Schreiberlinge in die Tiefen der Veröffentlichungen wühlen, habt ihr hier einen Überblick von zehn hörenswerten Songs.


Gallery Circus255

Aus Newcastle kommt die erste Band, die wir heute für euch vorbereitet haben. Gallery Circus setzt sich aus den Zwillingsbrüdern Daniel und Graeme Ross zusammen und die haben kürzlich erst eine neue EP veröffentlicht. Daraus stammt auch der Song 255, der mit viel Gefühl, viel Instrumentierung und einer Brise chilligen Blues daherkommt. Absolute Empfehlung und wenn ihr schon dabei seid, schaut auch gleich bei ihrer aktuellen EP The Night Country vorbei.

Mantra LoveAnother One

Ein weiteres Duo, diesmal allerdings aus Texas. Nicht weniger groovig kommen Mantra Love mit ihrem neuen Song Another One daher. Wer noch nicht im Hagelschauer steht, holt sich lieber ein kühles Pils, legt sich in eine Hängematte und haut sich diesen Song rein (oder auch die ganzen anderen Songs, die findet ihr auf den gängigen Streamingplattformen und sind ein Klick wert)!

Kate VargasNothing Turns My Clock

Was für eine Stimme! Die in New York beheimatete Sängerin aus New Mexiko beweist uns mit ihrem neuen Song Nothing Turns My Clock, dass man mit einem jazzigen Unterton und Retro-allüren wahnsinnig hip sein kann. Mit einer herausragenden Instrumentierung und ihrer außergewöhnlichen Stimme möchte man die Schwingtüren des nächsten Saloons aufstoßen, sich einen Whiskey nehmen und einfach nur den Klängen dieses wundervollen Stücks lauschen.

GintisFour Movements (Part 1, 2, 3 & 4)

Die sieben Bandmitglieder von Gintis trafen sich bereits 2002 zum ersten mal. Gerade 16 Jahre alt hörten sie The Crystal Lake zum ersten mal und starteten direkt mit ihrer eigenen Umsetzung. Zwei Alben entstanden, dann lag das Projekt erst einmal auf Eis. Mit vielschichtigen Soundteppichen und allen möglichen Instrumenten wird der Song spannend und wabert irgendwo zwischen einem fröhlichen Beirut-Song und Andrew Bird.

KomRonSpin Glass

Jetzt wird’s ein wenig wild, denn der US-amerikanische Künstler KomRon und Trife führen uns mit dem neuen Song Spin Glass back to the roots of HipHop. Ein bisschen Funk, viele Oldschool-Elemente und einem großartigen Songwriting sind das Erfolgsrezept für den Song. Entnommen ist der Song übrigens dem kürzlich veröffentlichten Album Spin Doctor, das teilweise in Zusammenarbeit mit Michael Adkins und Trife entstand.

Last Great ElephantGhost

Zurück zu den Gitarren: Ghost ist ein Song aus der Debüt-EP der New Yorker Band Last Great Elephant, der sehr an den 90er-Alternative-Rock-Sound erinnert. Ihre EP Time Is For The Taking wurde kürzlich veröffentlicht, wobei Ghost definitiv der poplastigste Song darauf ist.

Shun Breezy x Chop DailyOld Town Road (Afro Mix)

Aus Nigeria erreicht uns der neue Song von Shun Breezy x Chop Daily. Mit einem groovigen Afrobeat covert er hier Old Town Road von Lil Nas X und reflektiert das tägliche Leben eines durchschnittlichen Jugendlichen in Nigeria. Von uns gibt es das Prädikat Besser-als-das-Original!

Abc DialectMagic

Die in London ansässigen Argentinier Tomàs Susevich und Lica Olivia Knight haben sich 2017 als Abc Dialect zusammengetan. Für diesen Juni ist ihre neue EP angekündigt und mit Magic geben sie uns einen ersten Vorgeschmack auf das, was kommen mag. Mit einem funkigen Groove und Easy-Listening-Vocals, ein wenig Synthies und viel Harmonie geht es hier zu.

Mt. CleverestLinger

Nicht nur was für alle Wortspiele-Fans ist die Musik von Mt. Cleverest. Die Band kommt aus Perth, Australien, und haben bereits ihre Debüt-EP veröffentlicht. Mit Linger legen sie einen starken Track nach, der ein absolut solider Indie-Song ist und mit einigen Rap-Elementen verfeinert wird. Sie haben nicht nur das Wortspiel-Game verstanden, sondern machen auch Supermusik!

Milkshakes – Summer

Wer das kühle Pils schon ausgetrunken hat, sollte sich schnell ein neues holen und dann sofort wieder in die Hängematte. Der Titel des neuen Tracks der Milkshakes sagt eigentlich alles, denn ihr Indie-Dream-Pop macht eben genau die Laune auf Summer. Die aus Maceió in Brasilien stammende Band hat gefühlt das Board schon unter den Füße und außerdem auch schon ein neues Album raus!

Pool SurfersIndulge

Zu fünft zusammengefunden sind die Pool Surfers in die Fußstapfen von Sticky Fingers, Private Island & Co. getreten. Mit chilligen Lo-Fi-Indie machen sie ihrem Namen alle Ehre und präsentieren und mit Indulge bereits die zweite Single aus ihrem Debütalbum. Und beim Reinhören wundert es auch nicht, dass die Jungs aus Kalifornien kommen.

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jenny
Lade mehr in Streams

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Tool: Demo von 1991 als erster offizieller Stream veröffentlicht

Es tut sich was im Tool-Lager! Das noch unbetitelte, am 30. August erscheinende fünfte Stu…