Vinyl immer portofrei bei jpc.de

In der Reihe Roundhouse Love stellen euch unsere AutorInnen in regelmäßigen Abständen KünstlerInnen vor, die ihr vermutlich (noch) nicht auf dem Schirm hattet.

Während sich unsere fleissigen Schreiberlinge in die Tiefen der Veröffentlichungen wühlen, habt ihr hier einen Überblick von zehn hörenswerten Songs.

Garage Sale – Home

Wir steigen ein mit griffigen Gitarren und einem sehr jungen Künstler: hinter Garage Sale verbirgt sich nämlich der 21-jährige Dan Sullian aus Australien. Wie es sich für einen Australier gehört ist er viel am Strand, surfen, chillen und Musik machen. Mit dabei sind dann seine Kumpels, der 18-jährige Ben Luke am Bass und der 19-jährige Tai Daniels an den Trommeln. Mit Home hauen sie eine starke Single raus und legen sich den ersten Grundstein für eine steile Karriere!

By Gunnarsson – Hope

Themawechsel: Wer Konzentrationsplaylisten mag, ist bei Gunnarsson ganz gut aufgehoben. Mit cleveren Kompositionen und Sounds kann man sich durch seine Songs hören und die Songs nebenbei durchlaufen lassen. Wirklich viel über den Künstler selbst gibt es nicht herauszufinden, fast so als würde er hinter der Musik verschwinden wollen.

Ecce Shnak – Velociraptor Swayze

Nicht nur was für Dinosaurier-Fans! Die siebenköpfige Band aus den USA wird noch im Juli ihr Debütalbum auf den Markt bringen und haben dabei anscheinen ein Faible für komplizierte Namen: Metamorphejawns wird das Werk heißen und wird mit der aktuellen Single Velociraptor Swayze angekündigt. Der Song macht schon richtig Laune und wabert irgendwo zwischen Punk, Pop und irgendwie ist ein kleiner Part, der an Kirchenmusik erinnert, auch dabei. Jedenfalls ist die Vorfreude auf das neue Album riesig!

The End of America – Break Away

Die aus Philadelohia stammende Band mit dem dramatischen Namen The End of America hat ihr Debütalbum bereits 2010 veröffentlicht. Break Away ist nun eine der ersten Singles, die noch dieses Jahr veröffentlicht werden sollen. Mit Drumloops und eine melancholischen Atmosphäre, dem Akustiksound und dem Dream-Pop-artigen Folk gibt uns das Trio einen guten Einblick in die kommenden Songs und was da auf uns zu kommt. Break Away ist der perfekte Soundtrack für eine klare Sternennacht im Sommer!

Sleeping Tongues – Safeway

Der Hintergrund von Safeway – der neuen Single von Sleeping Tongues – ist so simple wie altbekannt. Aber irgendwie kennt das jeder: alte Freunde leben sich in Sachen Erfahrung, Geld, kulturelle Interessen über die Jahre irgendwie auseinander. Aber trotzdem findet man zueinander, da man andere Gesprächsthemen findet und damit eine ganz andere Beziehung aufbauen kann als zu den Freunden, die im eigenen Kosmos unterwegs sind. Kennt jeder, aber wird hier mit einer treibenden Stimmung musikalisch wunderbar verpackt!

Stevie Zita – To Be Blue

Wieder so ein Künstler, der quasi nichts über sich preisgibt, aber dennoch wahnsinnig chillige Musik macht. Mit seiner neuen Single To Be Blue beweist Stevie uns, dass er einen Sommersong ganz ohne viel Geschnörkel schreiben kann und bettet den Hörer in ein weiches Bett aus grünem Gras. Ein Mojito und Sonnenschirm wird dazu gereicht – fertig!

Mauno – Take Care

Jetzt wird es wieder ein wenig wilder: das Duo Mauno lässt sich bei ihrer neuen Single Take Care kaum stoppen. Sie teasern damit ihr neues Album Really Well an, das auch bald veröffentlicht werden soll. Dabei versprechen sie nicht linear vorzugehen und einen aufregenden Sound zwischen Post-Punk und Melancholie zu finden. Mit Take Care halten sie das Versprechen!

Arche – My Only

Wer das Video schaut und es nicht gut findet, mag merkwürdiges Zeug nicht. Wir mögen das und wir lieben dieses Video. Es wird mehr oder weniger unbeeindruckt auf einem Bügelbrett Keyboard gespielt, es gibt ne Menge Ballonseide-Jogger und bunte Kleidung und es wird von Schnitt zu Schnitt absurder – brilliant! Jaja und wem das zu viel visueller Input ist, kann den Song trotzdem genießen. Denn das Trio aus Frankreich hat ein Gespür für den Groove und fetzige Melodien.

Summer Salt – Honeyweed

Während wir alle auf die Rückkehr des Sommers warten, nehmen uns die US-Amerikaner von Summer Salt an die Hand und springen vergnügt durch ein Blumenfeld – zumindest symbolisch mit ihrer neuen Single Honeyweed. Das ist eine Auskopplung aus ihrer kommenden EP Full Catastrophe und könnte direkt von einer Strandhütte auf Hawaii kommen. Mit ein bisschen Hippie-Pop, Bossa Nova und leichten Jazz-Annäherungen haben sie bereits mehrere EPs und ein Album veröffentlicht. Nachdem wir Honeyweed gehört haben, sind wir uns sicher, dass auch die kommende EP ein Knaller wird!

Bitter Moon – Lait Renversé

Das Schweizer Duo Bitter Moon liefert uns mit Lait Renversé einen sphärischen Song, der aus einer anderen Welt kommt. Mit hypnotischen Melodien und einem sehr künstlerischen neuen Video macht es wahnsinnig Spaß mit Réka Csiszér und Simon Bernardoni mit einem Spaceshuttle durch die Nacht zu fliegen!

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Jenny
Lade mehr in Streams

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

PINTERESSANT 19/28 – Entdecke neue Musik aus aller Welt

Wir haben auch diesen Sonntag wieder einige Songs und Musikvideos gesammelt, die ihr so eh…