Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Drei Jahre nach der ersten Ausgabe erscheint „Keine Bewegung 2“ auf Staatsakt. Die Bewegung, die keine sein will, scheint gewachsen zu sein und präsentiert sich mit 22 Tracks auf Doppel-LP.

LP kaufen Vö: 03.11.2017 Staatsakt

Wieso wird sowas nicht öfter gemacht? Sampler, die eine musikalische Gegenwart abbilden. Als großer Fan von NDW-Samplern werde ich beim Durchstöbern von Flohmarktkisten immer wieder überrascht, wie viele verschiedene Zusammenstellungen damals veröffentlich wurden. Unterschiedliche Compilations, teilweise mit großer Schnittmenge, aber dennoch ist jede Ausgabe irgendwie anders, mit anderen Schwerpunkten versehen und hin und wieder mit Musikstücken, die man zuvor noch nicht kannte. Grund genug, den meist lächerlich geringen Betrag zu zahlen und die Platte ins Regal neben die anderen Sampler zu stellen.

Als 2014 „Keine Bewegung“ erschien, war das daher etwas Besonderes. Aber nicht nur deshalb: Auch wenn sich für den Titel „Keine Bewegung“ entschieden wurde, hatte man doch irgendwie den Eindruck, dass sich da etwas bewegte. Mit Ja, Panik, Messer, Die Nerven oder Trümmer trat in den letzten Jahren eine Zahl von Gruppen in Erscheinung, die sich (nicht nur) aufgrund deutschsprachiger Texte irgendwie abhoben, und dabei eine ausreichende Distanz zu sonstigen deutschsprachigen Musikproduktionen bewahrten, mit denen man auf gar keinen Fall etwas zu tun haben wollte. Damals war das genug Material für eine 12“ und eine Single, „Keine Bewegung 2“ erscheint nun als Doppel-LP. Die Bewegung, die keine sein will, ist gewachsen.

Von der Besetzung auf Teil 1 sind lediglich Der Bürgermeister der Nacht, Candelilla, Schnipo Schranke (welche im Archiv einen Titel aus dem Jahr 2013 ausgegraben haben), Der Ringer (damals noch ohne Autotune) und Paul Pötsch (letztes Mal als Sänger von Trümmer, diesmal als Teil der Band von Ilgen-Nur und mit dem Projekt „Pötsch & Munk“) vertreten. Daneben gibt es Musik von nicht mehr ganz unbekannten Namen wie Levin Goes Lightly (covert Iggy Pop), Drangsal, Isolation Berlin (übersetzen Pulps „Common People“), Odd Couple, Friends of Gas oder Mile Me Deaf. Gurr liefern eine großartige deutschsprachige Interpretation ihres Album-Openers „Breathless“ und verweisen dabei auf Ideal: „Ich fühl mich nicht gut – und ich will nach Berlin“. Darüber hinaus sind auf dem Sampler viele (für mich neue) Namen zu lesen, deren Titel Lust auf mehr machen.

„Keine Bewegung 2“ ist die gelungene Fortsetzung des ebenso vielseitigen ersten Teils und enthält eine Menge Hits, darunter unveröffentlichtes Material von bereits bekannten wie von (noch) weniger bekannten Künstlerinnen und Künstlern. Vieles davon wird möglicherweise (zumindest auf Vinyl) exklusiv auf diesem Sampler erscheinen. Die Zusammenstellung lässt sich gut durchhören und es gibt nur wenige Durchhänger. Die gehören aber dazu – bei den geliebten NDW-Samplern treffen schließlich auch Abwärts und Palais Schaumburg auf Spliffs „Carbonara“.


Zur Veröffentlichung des Samplers findet – etwas verspätet – ein Doppelfestival mit einigen der darauf vertretenen Bands statt. Bisher bestätigt sind Schnipo Schranke, Lea Porcelain, Odd Couple, Neufundland und International Music für die Konzerte am 30.11. in Hamburg (Uebel & Gefährlich) und am 1.12. in Berlin (Festsaal Kreuzberg). Alle Infos zum Sampler und dem Festival gibt es auf www.keinebewegung.net.


Tracklisting:
Keine Bewegung 2

 

 

 

 

Das Paradies – Goldene Zukunft
Gurr – Atemlos
Trucks – B-Feld
Hall&Rauch – Pfandflasche
Levin goes lightly – Nightclubbing
Ilgen-Nur – Cool
Kala Brisella – Endlich Krank
Drangsal – Heultage
International Music – Mama, warum?
Der Ringer – Futura
Lampe – Morgen fang ich an
Mile Me Deaf – Alien Age
Friends of Gas – Seltsam schön
Pötsch & Munk – UFO
Der Bürgermeister der Nacht – Gläser, Kultur und Psychosen
Erregung Öffentlicher Erregung – Cocktails & Dreams
Albrecht Schrader – Ode an die Öde
The Düsseldorf Düsterboys – Teneriffa
Isolation Berlin – Gewöhnliche Leute
Candelilla – 39
Odd Couple – Haste Strom, Haste Licht
Schnipo Schranke – Wenn der Vorhang aufgeht (2013)

  • SHY

    SHY – Too Shy To Die

    Es gibt sie wieder – die Kassette! Und die Berliner Band SHY hat sie sich als einziges phy…
  • Fern

    Fern – EP

    Da ist man einer profiliertesten Metal-Schlagzeuger Deutschlands, trommelt neben her die n…
  • Grandbrothers

    Grandbrothers – Open

    Grandbrothers sind ein Instrumental Duo, bestehend aus Erol Sarp und Lukas Vogel aus Düsse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch Interessant

SHY – Too Shy To Die

Es gibt sie wieder – die Kassette! Und die Berliner Band SHY hat sie sich als einziges phy…