Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Ein C-Prominenter sucht nach Aufmerksamkeit und Anerkennung. Schließlich sind die Jahre des Strebens nach Ruhm und Glanz noch präsent. Und doch befindet er sich in einer Abwärtsspirale – bizarre Auftritte inklusive.

Die Wiener Punkrock-Band FLEKS thematisiert in ihrer ersten Single Hotshot, die am 6. Dezember 2019 erscheint, die Schattenseite der sonst so perfekt und fehlerfrei wirkenden TV-Welt. Bassist Maximilian Leitgeb, Drummer Fabian Edelbacher sowie Sänger und Gitarrist Martin Resatz ziehen mit dem bissigen, stimmgewaltigen und hochintensiven Song Parallelen zur Kommerzgesellschaft, in der ein riesiger Drang nach Ruhm und Anerkennung besteht.

Hotshot ist eine selbstironische wie auch sozialkritische Beleuchtung des Mediums Fernsehen und deutet dessen Niedergang an. Immer lauter, höher, weiter und erfolgreicher muss es sein. Genau mit der Reizüberflutung, der wir alle jeden Tag ausgesetzt sind, spielt FLEKS nicht nur in der ersten Singleauskopplung Hotshot, sondern auch auf ihrem neuen Album Color TV. Es erscheint im Mai 2020.

„Wir wollen ein Ausrufezeichen setzen. Weg vom Klischee eindimensionaler Rockbands. Um im Zeitalter von riesigen Streaming-Portalen, die Musik im Überfluss anbieten, zu bestehen, ist es wichtig seine Musik abwechslungsreich, reizvoll und auch genreübergreifend zu gestalten. Musikgenres müssen mit der Zeit gehen um relevant zu bleiben“

sagt Sänger und Gitarrist Martin Resatz. Der Stil von FLEKS deshalb: provokant und reißerisch.

Schreibfehler gefunden? Sag uns bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Marc Michael Mays
Lade mehr in Streams
Bitte Anmelden um zu kommentieren

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

Entdeckt: Homes – Liberation

Peter Kravárik, ein 21-jähriger Singer/Songwriter aus der Slowakei hat kürzlich als Homes …