Sigur Rós haben auf ihrem Facebook-Profil eine interaktive “Video Experience” mit dem Titel “States of Matter” gepostet. Das Video entstand in Zusammenarbeit mit dem Londoner Trendsetter Tate Modern.


Die Musik zum Video stammt aus der Feder von Orri Páll Dýrason und Georg Hólm. Mit “States of Matter” wollen sie mehr experimentelle und strukturelle Alternativen verfolgen. Das Projekt ist aufgeteilt in vier „visuelle Reisen“: Plasma, Luft, Stoff und Flüssigkeit. Die Band thematisiert damit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Tate Modern.

Ende des Jahres soll zudem „Jurassic Bark“, ein Film über zwei Hunde im Weltraum auf der Suche nach dem Knochen der Erleuchtung, erscheinen. Produziert wird er von Dýrason Hólm. Dýrason kann auf Erfahrung in der Filmindustrie zurückblicken. Zusammen mit Hólm realisierte er 2014 “The Three Dogateers Save Christmas“, ebenfalls ein Film mit Hunden als Protagonisten.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, findet hier das interaktive Video!

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutz.
Akzeptieren


Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg + Enter drückst.