Vinyl immer portofrei bei jpc.de

Donnerstagabend erschien die Single, Freitag punkt Zwölf das dazugehörige Video.

Ilgen-Nur (hier im Interview) beschert uns wieder einen wahnsinnigen Hit, welcher sich schon noch einmaligen Hören als Ohrwurm entpuppt. Es war viel zu erwarten, seit der EP No Emotions ist einige Zeit vergangen, Ilgen war mit ihrer Band viel unterwegs, spielte Support-Shows für Tocotronic oder auch AnnenMayKantereit.

Wie bei dem Debüt saß Max Rieger an den Reglern, auch dieser hat in den letzten Jahren dazugelernt. Das lässt sich beispielsweise schon am Sound des zweiten Drangsal-Albums Zores festmachen, welcher unfassbar facettenreich, definiert, ausgeklügelt ist und mit einem überzeugendem Detailreichtum überraschte – etwas Ähnliches, wenn auch nicht etwas ganz so Pompöses, konnte oder kann auch von der neuen Platte von Ilgen-Nur erwartet werden.

Bei In my Head ist die junge Wahl-Hamburgerin sich textlich treu geblieben, auch dieser Song geht als Coming-of-Age Hymne durch, obwohl zwei Jahre seit der letzten Veröffentlichung vergangen sind.



Sie ist ganz gerne mal alleine, will den Moment leben, trinkt ihren Kaffee lieber schwarz und trifft ab und an mal Fremde, die sie nur aus dem Internet kennt. In New York City war Ilgen scheinbar zum ersten Mal für den Videodreh der Single, was sich definitiv gelohnt hat. Eine Story braucht der Clip nicht, sie hängt in Second-Hand-Gitarren Läden ab, spielt ihren Song, füttert Tauben, raucht Juul auf den Dächern über New York, flaniert durch Parks und chillt vor dem Skatepark. Das Video schafft Sympathie und erinnert an Kindheitserinnerung, die noch auf viel zu großen mobilen Kameras miserabel von den Eltern im Urlaub festgehalten wurden.

Das Album Power Nap erscheint am 30.08.2019, kurze Zeit später geht Ilgen-Nur mit ihrer Band auf große Release Tour!

Ilgen-Nur Power Nap-Tour 2019:
27.09. Worms, Pop Up Festival
28.09. Wolfsburg, Sauna Klub
12.10. Nürnberg Pop Festival
15.10. Munich, Import Export
16.10. Luxembourg, De Gudde Wëllen
19.10. Rotterdam, Left Of The Dial Festival
29.10. Essen, Weststadthalle
30.10. Dresden, Groovestation
04.11. Erfurt, Engelsburg
05.11. Wiesbaden, Schlachthof
06.11. Cologne, Bumann & Sohn
07.11. Bielefeld, Movie
08.11. Braunschweig, Eule
09.11. Paderborn, Wohlsein
14.11. Heidelberg, Karlstorbahnhof
15.11. Augsburg, Soho Stage
16.11. Schorndorf, Club Manufaktur
23.11. Münster, Gleis 22
27.11. Bremen, Lagerhaus
30.11. Hamburg, Molotow
06.12. Chemnitz, Atomino
07.12. Berlin, Berghain Kantine

Festivals 2019:
22.05.2019 Berlin, DLF Nova auf der Bühne (mit Drangsal)
01.06.2019 Magdeburg, Wohnzimmerkonzerte Open Air
09.06.2019 München, Theatron Pfingsfestival
21.06.2019 Berlin, Fête de la Musique
28.06.2019 Mannheim, Internationale Schillertrage
29.06.2019 Darmstadt, Kammerspektakel Bauhaus.Open.Air
30.06.2019 Paderborn, Wintergrün Festival
12.07.2019 AT-Wien, Bohemian Pleasures Festival
26.07.2019 Eltville am Rhein, Heimspiel Knyphausen
09.08.2019 Hannover, Fuchsbau Festival
10.08.2019 Hamburg, Wutzrock Festival
21.08.2019 Berlin, Pop-Kultur Festival (commissioned work)
08.09.2019 Berlin, Lollapalooza

Titelbild: Ilgen-Nur | (c) Constantin Timm

Schreibfehler gefunden? Sag uns Bescheid, indem Du den Fehler markierst und Strg+Enter drückst.

Lade mehr ähnliche Artikel
Lade mehr von Alexander Koch
Lade mehr in Events

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Auch Interessant

25 Jahre DONOTS – eigenes Open-Air in Ibbenbüren

Zu ihrem 25-jährigen Bandjubiläum veröffentlichen die DONOTS eine 25-Track starke Werkscha…